Mitmachen in und um Nürnberg

Kirchentag 2023

Als Gemeinde, Gruppe oder Einzelpersonen aus der gastgebenden Region können Sie den Kirchentag mit vielfältigem Engagement über die "klassischen" Mitwirkungsbereiche hinaus bereichern.

Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick zu den zusätzlichen Beteiligungsmöglichkeiten für die Menschen und Gemeinden in und um Nürnberg.

Abend der Begegnung

Der Abend der Begegnung ist ein großes Straßenfest für tausende Besucher*innen. Er findet im Anschluss an die Eröffnungsgottesdienste am Mittwoch statt. Der Abend gleicht dabei einem kreativen Schaufenster, bei dem Kunst, Kultur und Kulinarisches einen Einblick in die Vielfältigkeit der Region bieten.

Feierabendmahl

Ein Feierabendmahl bietet einen liturgischen und spirituellen Rahmen dafür, dass sich gastgebende Gemeinden und Kirchentagsgäste in besonderer Weise begegnen, miteinander feiern und sich kennen lernen können.

Gute-Nacht-Café

Am Ende eines langen Tages suchen viele Besucher*innen einen Ort, an dem sie den Tag ausklingen lassen und sich über ihre Erlebnisse austauschen können. Ein Gute-Nacht-Café bietet dafür eine gute Gelegenheit und kommt in der Regel ohne eigenes Programm aus.

Tagzeitengebete

Morgens, mittags, abends und zur Nacht sind während des Kirchentages Gebetszeiten vorgesehen, die von den Gemeinden im Quartierbereich und ihren Kooperationspartnern gestaltet werden. Bei Tagzeitengebeten handelt sich um Andachten, die den Tag einrahmen und begleiten.

Gemeinschaftsquartiere

Viele Teilnehmende übernachten während der Kirchentage in Gemeinschaftsquartieren. Als Gemeinschaftsquartiere für Jugendliche und jung gebliebene Teilnehmende dienen Schulen. Die Schulgebäude werden dem Kirchentag durch die Schulträger im Quartierbereich zur Verfügung gestellt. Die Gespräche diesbezüglich führt die Geschäftsstelle des Kirchentages. In Klassenräumen wird auf selbst mitgebrachten Isomatten im Schlafsack übernachtet.

Die herzliche Betreuung (Einlass, Nachtwache) sowie die Frühstücksversorgung der Gäste in den Schulen wird bei Kirchentagen traditionell durch die Gemeinde übernommen, in deren Gebiet die jeweiligen Schulen liegen.

Regionale Öffentlichkeitsarbeit

Anna-Lisa Spitzauer
Tel.: +49 162 74 18 92 0
a.spitzauer(at)kirchentag.de

Regionales Kulturprogramm

Clara-Marie Jantos
Tel.: +49 152 21 54 00 06
c.jantos(at)kirchentag.de

Gemeindekontakte
 

Daniel Hufeisen
Tel.: +49 174 24 40 61 3
d.hufeisen(at)kirchentag.de

 

Landeskirchlicher Beauftragter

Philipp Sommerlath
Tel.: +49 173 73 27 93 2
p.sommerlath(at)kirchentag.de

 

Regionale Projekte

Salome Höfler
Tel.: +49 162 23 22 71 1
s.hoefler(at)kirchentag.de

 

Noch nichts gefunden?

Auch die "klassischen" Mitwirkungsbereiche stehen den Menschen in der Region selbstverständlich offen. Machen Sie mit!

Mehr

Helfer*in mit Herz?

Ehrenamtliche Helfende tragen maßgeblich zum Gelingen und zur einmaligen Atmosphäre des Kirchentages bei. Packen Sie mit an!

Mehr

Über 2023 hinaus?

Sie möchten langfristig im Kirchentags-Kosmos aktiv werden? Umso besser! Kennen Sie schon unsere Landesausschüsse?

Mehr

So entsteht das Programm 

Aus ersten Ideen entstehen um die 2.000 Veranstaltungen. Wie geht das eigentlich?