Event & Bewegung

Kirchentag ist

Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist eine Bewegung.

Mit seinen Themen und Diskussionen wirkt Kirchentag weit über die Veranstaltungstage hinaus. Wie ein Experimentierlabor zeigt Kirchentag, was möglich ist und gibt Raum für neue Entwicklungen.

  • Kirchentag ist thinktank für Ideen – und alle sind eingeladen, etwas beizutragen.
  • Kirchentag lebt vom Austausch und Diskurs, vom Streit und der Versöhnung.
  • Kirchentag vereint Menschen, die sich gesellschaftlich engagieren wollen.
  • Kirchentag wird bewegt von Menschen, die ihn mittragen.
  • Kirchentag will etwas bewegen, politisch, gesellschaftlich und religiös.
  • Kirchentag hat eine klare Haltung und bezieht Stellung – zum Beispiel gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus.
  • Kirchentag will orientieren, gibt keine einfachen Lösungen vor, sondern ermutigt und lädt ein, gemeinsam nach neuen Wegen zu suchen.

Kirchentag – eine unabhängige Laienbewegung

Kirchentag ist nicht die verfasste Kirche, sondern eine unabhängige Laienbewegung, ein eingetragener Verein. Die gastgebende Stadt und Landeskirche laden den Kirchentag zu sich ein.

Hunderte von Haupt- und Ehrenamtlichen gestalten dann alle zwei Jahre einen Kirchentag in einer größeren Stadt in Deutschland – mit vielen kreativen Angeboten, Aktionen und Veranstaltungen.

Kirchentag – ein einzigartiges Event

Alle zwei Jahre in einer anderen Stadt mit Tausenden gemeinsam feiern, aus 2.000 Veranstaltungen sein eigenes Programm zusammenstellen, über wichtige Fragen der Zeit diskutieren, gemeinsam Gottesdienste feiern, spannende Menschen kennenlernen, Kulturhighlights erleben und selbst mitgestalten – Kirchentag als Großveranstaltung ist ein unvergleichbares Erlebnis.

Fünf Tage kulturelle, geistliche und gesellschaftspolitische Veranstaltungen

aus denen Teilnehmende auswählen können. Der Kirchentag beginnt immer mittwochs mit einem Eröffnungsgottesdienst und dem Abend der Begegnung. Ein buntes Fest in der Innenstadt auf dem sich Gemeinden aus der Region vorstellen – mit Musik, Kleinkunst und kulinarischen Leckereien.

Von Donnerstag bis zum Schlussgottesdienst am Sonntag gibt es Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Gottesdienste, Bibelarbeiten, Feierabendmahle, Hauptvorträge, Podiumsdiskussionen und vieles mehr an Programm.

Die Veranstaltungen sind so vielfältig wie das religiöse und gesellschaftliche Leben.

Wichtige Themen der Zeit werden diskutiert, Fragen nach Frieden und Gerechtigkeit, dem Klimawandel und der Würde des Menschen gestellt, Gespräche zwischen den Konfessionen geführt und gemeinsam gefeiert. Hier wird gestritten, gerungen, offen benannt, was es braucht für ein gutes Leben.

Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft, Medien, Wirtschaft, Kirche und dem öffentlichen Leben kommen zu Wort, füllen Hallen, regen Diskussionen an und geben neue Impulse.

Künstler*innen stellen ihre Werke aus oder inszenieren Theaterstücke für den Kirchentag. NGO’s sind genauso vertreten wie lokale Initiativen aus Kirche, Gesellschaft und Entwicklungszusammenarbeit.

Und: Der Kirchentag ist jung. Über die Hälfte der Teilnehmenden sind unter 30. Die Jugend mischt sich ein, redet und gestaltet mit. Ob im eigenen Zentrum Jugend, als ehrenamtliche Helfer*innen oder auf einer der zahlreichen Veranstaltungen.

Kirchentag hinterlässt Spuren

Wenn tausende Gäste aus Deutschland und der Welt in den Straßen Kirchentag feiern, färbt sich das Stadtbild in den Kirchentagsfarben. Eine fröhliche und friedliche Stimmung ist spürbar. Bühnen, Fahnen und die Gäste mit ihren bunten Kirchentags-Schals machen deutlich: Der Kirchentag ist da! Die Stadt verändert sich – auch nachhaltig.

Kirchentag hinterlässt Spuren. Eindrücke einer lebendigen christlichen Gemeinschaft, die offen ist für alle Menschen. Gemeinschaftliches Engagement belebt. Gottes Geistkraft strahlt aus. Kirchentag macht gute Laune und setzt Themen, die gesellschaftlich etwas bewegen.

Kirchentag steht für Vielfalt und verantwortliches Handeln. Kirchentag gibt neue Impulse und fördert Begegnung und Verständigung. Kirchentag lebt vom Mitwirken – jeder und jede Einzelne prägt den Kirchentag.

Geschichte

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Kirchentags-Bewegung

Mehr

Dafür steht der Kirchentag

Für diese Themen setzen wir uns mit besonderem Nachdruck ein

Mehr

Dabei sein

das volle Programm genießen, eigene Ideen einbringen oder kräftig mit anpacken. Es gibt viele Möglichkeiten beim Kirchentag dabei zu sein

Mehr