Auf einem Schild steht: Zum Kirchentag.

Wo finde ich was?

Auf dem Kirchentag wissen, wo es lang geht

Der Kirchentag wird drei zentrale Veranstaltungsgebiete in Dortmund haben: das Stadtzentrum, die Nordstadt mit den beiden großen Zielgruppenzentren für Kinder und Jugendliche und die Westfalenhallen als Messegelände.

Es wird ein atmosphärischer dichter Kirchentag mit kurzen Wegen zwischen den Veranstaltungsorten werden. Die zentralen Veranstaltungsorte befinden sich auf einer Nord-Süd-Linie. Das südliche und das nördliche Veranstaltungsgebiet sind nur viereinhalb Kilometer voneinander entfernt und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbunden.

Die KirchentagsOrte in Dortmund

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL
Signal Iduna Park
Schlussgottesdienst:
Ein Gottesdienst an zwei Orten
Westfalenpark
Schlussgottesdienst:
Ein Gottesdienst an zwei Orten
Innenstadt
Eröffnungsgottesdienste
Abend der Begegnung
Weitere Veranstaltungen
Westfalenhallen
Messe im Markt
Markt der Möglichkeiten
Podien und weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungsorte:

  • Dortmunder Nordstadt: Zentrum Jugend und Zentrum Kinder
  • St. Reinoldi: Wunderkirche
  • Theater Dortmund mit Opern- und Schauspielhaus
  • Konzerthaus
  • DASA Arbeitswelt Ausstellung
  • Freizeitzentrum West (FZW)
  • Depot

Der Schlussgottesdienst wird an zwei Orten gefeiert. Für die rund 100.000 erwarteten Gottesdienstbesucher*innen wird neben dem Signal Iduna Park die Seebühne im Westfalenpark Ort für den Abschluss des Kirchentages sein.

An- und Abreisen können die Besucher*innen mit ihrem Kirchentagsticket jetzt auch aus nahezu ganz NRW kostenfrei. Alle ÖPNV-Verbindungen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und im Gebiet des Westfalentarifs können mit einer Tages- oder Dauerkarte genutzt werden.

Diese Seite teilen