Der Eröffnungsgottesdienst auf dem Rathausmarkt in Hamburg

Organisation

Der Kirchentag ist eine Graswurzelbewegung mit vielen Köpfen

An jedem Kirchentagsort gründet der Kirchentag einen Durchführungsverein, der eine Geschäftsstelle für die organisatorisch-technische Vorbereitung und finanzielle Abwicklung des Kirchentages unterhält. Diese Geschäftsstelle existiert gewöhnlich zwei Jahre lang und umfasst rund zehn Abteilungen.

Abteilungen

Die Programmabteilung stellt dafür die Verbindung zwischen den ehrenamtlichen Projektleitungen, dem Kollegium und den ausführenden Abteilungen in der Geschäftsstelle her. Außerdem betreuen sie alle Mitwirkenden aus den verschiedenen Bewerbungsverfahren.

Die Abteilung Organisation kümmert sich unter anderem um Verkehr, sanitätsdienstliche Versorgung, Reinigung und Bewachung, erarbeitet die Genehmigungsunterlagen und koordiniert das Sicherheitskonzept für die Großveranstaltung. Außerdem bereitet sie eine Organisationsleitung zur Veranstaltungsdurchführung vor, erstellt ein Verpflegungskonzept und beschafft Material und Lebensmittel.

Die Abteilung BauTec sorgt für über 200 Veranstaltungsorte und trifft alle Absprachen und vertraglichen Vereinbarungen mit deren Vermietern. Sie erstellt genehmigungsfähige Pläne erstellt und beauftragt die technischen Gewerke.

In der Abteilung Helferdienste werden die Einsätze von rund 4500 freiwilligen Helferinnen und Helfern organisiert.

Die Abteilungen Marketing und Presse und Öffentlichkeitsarbeit machen den Kirchentag in der Region und im ganzen Land bekannt und pflegen den Kontakt zu Journalisten vor Ort. Während des Kirchentages betreiben sie ein Pressezentrum für rund 1800 akkreditierte Journalisten.

Die Abteilung Teilnehmendenservice organisiert Unterkünfte in Gemeinschaftsquartieren in Schulen für 60.000 Teilnehmende und in Privatquartieren für 15.000 Gäste. Außerdem melden sich hier alle Teilnehmenden an und erhalten ihre Tagungsunterlagen.

Die Abteilung Service und Technik hält das Büro der Geschäftsstelle am Laufen und entwickelt die Kirchentagsdatenbank weiter.

Die Abteilung Finanzen übernimmt die Buchhaltung und finanzielle Abwicklung der Gesamtveranstaltung.

 

Die Funktionäre des Kirchentages haben große Buchstaben in der Hand, die "BERLIN 2017" ergeben
Eröffnung der Berliner Geschäftsstelle mit Constantin Knall, Sirkka Jendis und Carsten Kranz (hintere Reihe, Buchstaben ERL)

Geschäftsführung des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentags Berlin - Wittenberg e. V.

Porträt von Sirkka Jendis

Sirkka Jendis

  • Geboren 1978 in Berlin
  • Studium der Kommunikationswissenschaften in Stuttgart und Madrid
  • 2007-2008 Business Development Manager bei ZEIT ONLINE GmbH
  • 2009 Referentin für PR/Kooperationen/Veranstaltungen bei DIE ZEIT
  • 2009-2010 Manager Corporate Publishing bei DIE ZEIT
  • 2010-2012 Leitung Corporate Publishing bei TEMPUS CORPORATE GmbH - ein Unternehmen des ZEIT Verlags
  • seit 2012 Geschäftsführerin 34. DEKT Hamburg und 36. DEKT Berlin – Wittenberg
  • verheiratet, zwei Kinder


Porträt von Constantin Knall

Constantin Knall

  • geboren 1980 in Freiburg im Breisgau
  • Studium der Religionspädagogik in Freiburg und Helsinki
  • Mitglied im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder
  • Seit 2005 Mitarbeiter bei Evangelischen Kirchentagen und beim 2. Ökumenischen Kirchentag in München
  • Seit 2012 Geschäftsführer 34. DEKT Hamburg, 35. DEKT Stuttgart, 36. DEKT Berlin – Wittenberg
  • verheiratet, zwei Kinder


Porträt von Carsten Kranz

Carsten Kranz

  • Jahrgang 1976, geboren bei Kassel
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften und Technologie und Innovationsmanagement in Kassel
  • Jugend- und Gremienarbeit im Bereich TEN SING
  • Seit 2001 Mitarbeiter bei Evangelischen und Ökumenischen Kirchentagen in den Bereichen Technik, Controlling, Großprojekte, Kultur und als Abteilungsleiter BauTec und Organisation
  • Tätigkeit als Projektleiter für diverse Jugend- und Großveranstaltungen
  • Seit 2014 Stellvertretender Geschäftsführer beim 35. DEKT Stuttgart, Geschäftsführer des 36. DEKT Berlin – Wittenberg
  • 1 Sohn
Porträtbild von Stephan Menzel

Stephan Menzel

  • Geboren 1970 in Göttingen
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre in Göttingen
  • Zweijähriges M.B.A. Studium an der University of Berkeley, USA
  • Stationen in den Bereichen Investment Banking und Wirtschaftsprüfung sowie Ausbildung zum Bankkaufmann
  • 2002-2006 - Diverse operative Leitungsaufgaben innerhalb des Bertelsmann Medien Konzerns
  • 2006-2016 - Verantwortlich für die operative Betreuung von Portfolio Gesellschaften für zwei amerikanische Investmentfirmen
  • Verheiratet, zwei Töchter
Diese Seite teilen