Eine Familie von Teilnehmenden in Stuttgart

Teilnehmen

Erleben Sie Kirchentag. Das nächste Mal vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg.

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag ist in zwei Städten zu Gast. Die meisten Veranstaltungen finden in Berlin statt, aber die größte Feier steigt in Wittenberg. Schon vom 25. bis 27. Mai gibt es dort einzelne Veranstaltungen, aber am 28. Mai feiern Menschen aus aller Welt vor den Toren der Stadt — auf den Elbwiesen mit Blick auf Schloss- und Stadtkirche und auf 500 Jahre Reformation. Schon am Samstag reisen die ersten Gäste an, feiern zum Sonnenuntergang mit den Brüdern aus Taizé eine „Nacht der Lichter“ auf der Elbwiese und übernachten unter freiem Himmel.

Am nächsten Morgen erleben sie singend und betend den Sonnenaufgang. Als Höhepunkt des Berliner Kirchentages und der Kirchentage auf dem Weg feiern alle zusammen am Sonntagmittag einen Festgottesdienst, mit Dank für Gottes Güte, für das Miteinander der Konfessionen. Ein Gottesdienst, der ermutigt, das Evangelium weiterzutragen – so Gott will und wir leben.

Der Schlussgottesdienst in Stuttgart. Der Festgottesdienst wird dreimal so groß und grüner.

Anreise

Sie sind herzlich eingeladen, beim großen Festgottesdienst in Wittenberg am 28. Mai 2017 dabei zu sein. Damit wir dieses besondere Ereignis gut planen können, werden wir Sie schon bei der Anmeldung zum Kirchentag darum bitten, uns mitzuteilen, ob und wie Sie nach Wittenberg anreisen möchten. Wir arbeiten daran, eine einfache Anreise möglich zu machen für alle, die mitfeiern möchten.

Sobald die Bestellung von Fahrkarten bzw. Busparkscheinen freigeschaltet ist, finden Sie auf dieser Seite Links zu den entsprechenden Buchungsseiten.

Mit dem Zug

können Sie am Sonntag von Berlin im 10-Minuten-Takt nach Lutherstadt Wittenberg reisen. Die Fahrt in diesen Shuttlezügen der Deutschen Bahn können Sie ab 1. Februar 2017 auf den Festwochenende-Seiten des Reformationsjubiläums zum Preis von 19 Euro buchen. Bitte beachten Sie, dass eine Zugbindung besteht.

Mit dem Reisebus

können Sie mit Ihrer Gruppe am Sonntag nach Wittenberg fahren und haben dort ausreichend Platz zu parken. Nach dem Gottesdienst können Sie dann entspannt direkt von Wittenberg aus zu Ihrem Ziel aufbrechen. Ab 1. Februar 2017 können Sie ihren Reisebus auf den Festwochenende-Seiten des Reformationsjubiläums anmelden und bekommen dann rechtzeitig einen für ihre geplante Route geeigneten Busparkplatz zugewiesen. Für Busparkplätze wird eine einmalige Gebühr von 20 Euro erhoben. Busparkplätze ohne Parkschein für Abholerbusse gibt es nicht.

Mit dem PKW

finden Sie in Wittenberg ausgewiesene Parkflächen für den Festgottesdienst. PKW-Parkplätze stehen in begrenzter Zahl im Norden und Süden Wittenbergs zur Verfügung.Von allen Parkplätzen gibt es regelmäßige Shuttlebusse zur Wiese. Parkscheine zum Preis von 10 Euro können vor Ort erworben werden. Weitere Informationen können wir Anfang 2017 zur Verfügung stellen.

Pilger kommen in Stuttgart an.

Davor und Danach

Der Gottesdienst am 28. Mai ist eingebettet in ein Festwochenende voller Gelegenheiten zu Feier, Besinnung und Begegnung. Wer möchte, kann schon am Samstagabend nach Wittenberg kommen und unter freiem Himmel auf der Festwiese übernachten. Und wer nach dem Gottesdienst noch nicht gehen will, kann bleiben und gemeinsam mit Menschen aus Wittenberg und aller Welt weiterfeiern.

Der aktuelle Zeitplan lautet wie folgt:

Samstagabend, 27. Mai 2017

„Nacht der Lichter“ mit Brüdern aus Taizé

anschließend Übernachtung unter freiem Himmel

Sonntag, 28. Mai 2017

05.19 Uhr Gemeinsam den Sonnenaufgang erleben

10.00 Uhr Einstimmung, Interviews, Musik zum Zuhören und Mitsingen

12.00 Uhr „Von Angesicht zu Angesicht“ Festgottesdienst mit Abendmahl

13.30 Uhr Grußworte

14.00 Uhr Nachklang

14.30 Uhr Reformationspicknick auf der Festwiese

16.30 Uhr Konzert (bis 19.00 Uhr)

Diese Seite teilen