Ein Fernsehreporter interviewt Christina Aus der Au

Presse

Kirchentag startet Vorverkauf vor Ort

Stuttgart, 22. April 2015. Wer zum Kirchentag kommen möchte, kann sich seine Karte nun im Laden an der Ecke kaufen. Am 23. April startet der Vorverkauf für Dauer-, Tages- oder Abendkarten sowie Tagungsmappen mit dem Kirchentagsprogramm an 50 Vorverkaufsstellen im gesamten Bundesgebiet, darunter viele christliche Buchhandlungen und Weltläden. Bisher war die Anmeldung zum Kirchentag nur im Internet sowie per Post und Telefon möglich.

„Wenige Wochen vor Beginn des Kirchentages sind wir nun in vielen Städten Deutschlands vor Ort und auch in der gastgebenden Region mit Vorverkaufsstellen präsent“, berichtet Kirchentags-Geschäftsführer Constantin Knall. Vor allem rund um die Gastgeberstadt begeistert diese neue, einfache Art des Kartenkaufs häufig noch einmal viele Menschen für das Großereignis. „Kommt zum Kirchentag, es lohnt sich!“, so Knall.

Zentraler Vorverkaufsort in Stuttgart ist die Tourist Information i-Punkt am Fuß der Königstraße. Gemeinsam mit dem Kirchentags-Partner Stuttgart-Marketing GmbH wurde dort der Verkaufsstart am Mittwoch, 22. April, offiziell eingeläutet und symbolisch eine überdimensionale Eintrittskarte übergeben.

Eine Übersicht über alle Vorverkaufsstellen finden Sie im Anhang an diese Pressemitteilung, sowie unter kirchentag.de/vvk. Wenn kein Vorverkaufsort in der Nähe liegt, können Besucherinnen und Besucher noch bis kurz vor dem Kirchentag unter kirchentag.de/teilnehmen direkt Eintrittskarten bestellen. An den Veranstaltungstagen selbst haben außerdem Tageskassen im Neckarpark und an weiteren Veranstaltungsorten geöffnet.

 

Diese Seite teilen