Ein Fernsehreporter interviewt Christina Aus der Au

Presse

Kirchentag in die ganze Welt verschickt

Stuttgart, 18. April 2015. Insgesamt 56.000 Tagungsmappen in 15.000 Einzelsendungen hat der Deutsche Evangelische Kirchentag an diesem Wochenende an Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Deutschland und der ganzen Welt verschickt. Zum traditionellen Versandwochenende kamen in der IW8-Halle in Stuttgart-Feuerbach hauptamtliche Mitarbeitende des Kirchentages und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, insgesamt 124 Personen, zusammen und bewegten ge-meinsam 40 Tonnen Material in 15 Packstraßen.

Auch Kirchentagspräsident Andreas Barner packte mit an und übernahm zwei Schichten, genau wie die restlichen Helferinnen und Helfer. „Beim Versandwochenende wird der Kirchentag physisch greifbar. Und dass sich hier so viele Menschen engagieren ist ein schönes Zeichen für die Kirchentagskultur. Da möchte ich mit dabei sein“, erklärt er seine Unterstützung.

Geschäftsführer Jörg Kopecz fühlt sich durch den Versand der Tagungsmappen für den Kirchentag gut vorbereitet und motiviert: „Dieses Wochenende ist für uns das endgültige Zeichen, dass der Kirchentag unmittelbar vor der Tür steht. Alle packen mit an, wie beim Kirchentag auch. Und hin-terher wissen wir, dass Karten und Programm bei den Menschen da draußen sind.“

Kopecz bekräftigte noch einmal, dass alle Menschen zum Kirchentag eingeladen sind: „Die An-meldung läuft weiterhin. Wir versenden auch in den nächsten Wochen noch Tagungsmappen und Karten an alle, die sich jetzt noch entscheiden, dieses besondere Ereignis nicht zu verpassen.“

Wer am Kirchentag teilnehmen möchte, kann sich am einfachsten unter

kirchentag.de/teilnehmen anmelden. Unter kirchentag.de/programm können die über 2.000 Veran-staltungen des Kirchentags-Programms durchstöbert werden.

 

Diese Seite teilen