Statue von Martin Luther mit Kirchentagsschal

Nachrichten

Meldungen vom 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

Mehr Sicherheit für den Kirchentag

Der Deutsche Evangelische Kirchentag mit 100.000 Teilnehmenden benötigt eine straff geplante Sicherheitsorganisation. Gleichzeitig darf aber der offene und tolerante Charakter nicht verloren gehen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) bezeichnet sich selbst als ein Fest des Glaubens und der Weltverantwortung. Als Laienbewegung bietet er ein offenes Forum für kritische Debatten zu wichtigen Themen unserer Zeit. Über 100.000 Dauerteilnehmende, 50.000 Mitwirkende und namhafte Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft diskutieren fünf Tage lang auf über 2000 Veranstaltungen an über 200 Veranstaltungsorten über Gott und die Welt. Allein diese Zahlen machen deutlich, dass es eines straff organisierten Sicherheitskonzeptes bedarf, um die Sichherheit aller Beteiligten zu gewährleisten.

Anne-Marleen Abich und Dr. Jörg Kopecz haben das Sicherheitskonzept des Kirchentags für die Fachzeitschrift "Feuertrutz" zusammengefasst.

Der komplette Artikel steht als PDF zum Download bereit:

Diese Seite teilen