Statue von Martin Luther mit Kirchentagsschal

Nachrichten

Meldungen vom 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

Nachhaltigkeit wird beim Kirchentag prämiert

Der Wettbewerb „KirchengemeindeN! - nachhaltig handeln, Schöpfung bewahren“ will Nachhaltigkeits-Projekte in baden-württembergischen Gemeinden fördern. Beim Kirchentag sollen insgesamt 35 Projekte prämiert werden, die sich durch nachhaltiges Denken, kluges Wirtschaften, ein respektvolles Miteinander und die Bewahrung der Schöpfung auszeichnen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2015 streift die Frage nach der Langfristigkeit unseres Handelns bereits in seiner Losung „damit wir klug werden“. Es passt also perfekt, dass er auch Prämierungsort für den "KirchengemeindeN!"-Wettbewerb werden soll. Insgesamt werden Preise im Gesamtwert von 78.000 Euro vergeben.

Wettbewerb in zwei Schritten

Der Wettbewerb erfolgt in zwei Schritten: Im ersten Schritt führen Kirchen- bzw. Pfarrgemeinden oder Seelsorgeeinheiten einen einfachen Nachhaltigkeits-Check durch. So können sie feststellen, wie nachhaltig die Gemeinde bereits aufgestellt ist.

Der Check dient als Grundlage für den zweiten Schritt, in dem ein Konzept für ein Projekt entwickelt wird, das nach Abschluss des Wettbewerbs umgesetzt werden soll. Fröhliche und kreative Prozess sollen angestoßen, neue Wege beschritten und neue Blickwinkel genutzt werden.

"KirchengemeindeN! - nachhaltig handeln, Schöpfung bewahren" findet im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg statt und wird von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Baden-Württemberg (ACK) und den vier großen christlichen Kirchen getragen.

Alle Infos zum Wettbewerb

 

 

 

 

Diese Seite teilen