Statue von Martin Luther mit Kirchentagsschal

Nachrichten

Meldungen vom 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

Kluge Köpfe im Programm des Kirchentages

Der aktuelle Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Daimler-Vorstand Christine Hohmann-Dennhardt, der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan und der amerikanische Philosoph Michael Sandel - auf dem 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag werden prominente und hochkarätige Fachleute aus Wirtschaft, Politik, Gewerkschaften, Medien, Religionen und Kirche in Stuttgart zu Gast sein.

Bei den Hauptvorträgen kommen Bundespräsident Joachim Gauck und der Jenaer Soziologe Hartmut Rosa zusammen und sprechen unter dem Titel "Gutes Leben. Kluges Leben" darüber, was Politik für unser Zusammenleben tun kann. Der Politikwissenschaftler Michael Zürn, der Jurist Christoph Möllers und der Philosoph Rainer Forst werden über die Frage diskutieren: "Brauchen wir eine Weltregierung?"

Ein weiterer Höhepunkt ist die Veranstaltung "Die Welt ist aus den Fugen" mit Kofi Annan, Bishop Nick Baines aus Großbritannien und Frank-Walter Steinmeier, die miteinander über aktuelle Krisen und Konflikte diskutieren. Unter dem Aufruf "Menschenrechte weltweit verteidigen" werden die Kameruner Juristin Alice Nkom und Salil Shetty, Generalsekretär von Amnesty International, gemeinsam den Schutz und die Rechte für Lesben und Schwule fordern.

Porträtbilder einiger prominenter Gäste des Kirchentages
Bildquellen: Wolfgang Roucka, CC-BY-SA (Marx), Bundesregierung/Bergmann (Gabriel), Harald Gehring (Fürst), DEKT/Vankann (Wulff, Gauck, Steinmeier, Hüneke), DEKT/Erbe (Höppner, Maizière), Jens Schulze (Meister), DEKT/Schulze (Baines, Barner, Käßmann, Robbers), Kay Herschelmann (Bsirske), DEKT/Rogalinski (Hirschhausen), CHR!S, CC-BY (Bourani), Ilja C. Hendel (Schäuble), Simone M. Neumann (Hoffmann), Michael Lucan, CC-BY-SA (Bedford-Strohm), DEKT/Jardine (Schwesig, Giegold), Moritz Hager, CC-BY-SA (Shetty), Ralf Neite (Steen), Stephan Röhl, CC-BY-SA (Forst), Michael Hornung (Bundschuh), InverseHypercube, CC-BY (Sandel), Cwindusks, CC-BY-SA (Damian), Bündnis 90/Die Grünen NRW, CC-BY-SA (Kretschmann), Leandro Uchoas, CC-BY (Satyarthi), DEKT/Stoppel (July)

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, diskutieren über "TTIP und die transatlantische Wertegemeinschaft", Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes, setzt sich mit der Frage nach "guter Arbeit" auseinander und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller geht auf einem international besetzten Podium der Frage nach "Anspruch und Wirklichkeit globaler Partnerschaft" nach. Der Präsident des Kirchentages in Stuttgart, Andreas Barner, zugleich Vorstandssprecher des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim, debattiert unter anderem mit Bundespräsident a.D. Horst Köhler in der Hauptpodienreihe "Gesellschaft verantwortet Wirtschaft" über kluges Wirtschaften.

"Frieden und Flüchtlinge" ist ein weiterer thematischer Schwerpunkt, der durch die aktuelle politische Situation an Brisanz gewinnt. In der Podienreihe Migration und Menschenrechte kommen dazu beispielsweise Maya Alkhechen, die unter schwierigsten Bedingungen aus Syrien nach Deutschland geflüchtet ist und Amaniel Petros Habte, Flüchtling aus Eritrea mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière ins Gespräch. Margot Käßmann, Botschafterin des Reformationsjubiläums 2017, gibt den theologischen Impuls bei der Podiumsveranstaltung "Jeder hat das Recht, (s)ein Land zu verlassen".

Über die Folgen künstlicher Intelligenz diskutieren unter anderem Verbraucherschutzminister Heiko Maas und der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske. Zu den herausragenden kulturellen Gästen gehören die Augsburger Theater-Intendantin Juliane Votteler, der Kabarettist Eckart von Hirschhausen und Sänger Andreas Bourani.

Bibelarbeiten halten unter anderem folgende Persönlichkeiten: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Europapolitiker Sven Giegold. Der frühere Bundespräsident Christian Wulff und Edzard "Eddi" Hüneke von den Wise Guys werden sich ebenso Gedanken zu den Bibeltexten des Kirchentages machen, wie der Unternehmer Johannes Kärcher und der Gründer der muslimischen Pfadfinder, Cheikh Khaled Bentounes im Dialog mit dem rheinland-pfälzischen Justizminister Gerhard Robbers. Außerdem haben der Ressourceworker der schottischen Iona-Kommunität John Bell, der Humangenetiker Claus Bartram und die Bildhauerin Karin Hutflötz ihre Teilnahme zugesagt.

Aus der Ökumene begrüßt der Kirchentag gleich fünf katholische Bischöfe, unter anderem den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx. An Fronleichnam wird es einen Ökumenischen Gottesdienst geben, bei dem Jochen Cornelius-Bundschuh, Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, und Gebhard Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, predigen. Im interreligiösen Gespräch werden Bischof Ralf Meister und Rabbiner Julian Chaim Soussan die Zukunft des jüdisch-christlichen Dialogs beleuchten.

Bei den drei Eröffnungsgottesdiensten am 3. Juni predigen Renate Höppner, Pfarrerin aus Magdeburg, auf dem Marktplatz, Bischof Anba Damian von der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland auf dem Rotebühlplatz - und Landesbischof Frank Otfried July auf dem Schlossplatz. Beim Schlussgottesdienst auf den Cannstatter Wasen ist die Hildesheimer Pastorin Nora Steen zu erleben, die viele als Sprecherin des "Wort zum Sonntag" kennen.

Diese Seite teilen