Statue von Martin Luther mit Kirchentagsschal

Nachrichten

Meldungen vom 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

Erste Orte für den Kirchentag stehen fest

Der Stuttgarter Kirchentag wird sich räumlich in zwei zentralen Gebieten abspielen und damit mitten in der Stadt präsent und sichtbar sein. Die Stuttgarter Innenstadt und der Bad Cannstatter NeckarPark bilden die beiden großen Veranstaltungszentren, in denen Programm angeboten wird.

Das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle, der Schloss- und Marktplatz, der Hospitalhof, die Stiftskirche und Leonhardskirche, der Cannstatter Wasen, die Hanns-Martin-Schleyer-Halle und die Porsche-Arena gehören auf jeden Fall zu den insgesamt etwa 230 Orten, die das Programm des Kirchentages beherbergen werden. Der NeckarPark wird mit Zelten in ein Gelände verwandelt, das ausreichend Platz für viele verschiedene Veranstaltungen bietet.

Keine Ampeln

Die beiden Zentren des Kirchentages sind durch das grüne Band des Schlossgartens miteinander verbunden. Das macht es möglich, zu Fuß oder per Rad von einem Ende des Kirchentages zum anderen zu gelangen, ohne über eine Ampel gehen zu müssen.

Programm findet außerdem im übrigen Stadtgebiet und darüber hinaus bis nach Fellbach statt. Zu den weiteren Orten gehören viele Kirchen und Gemeinden sowie andere erprobte Veranstaltungsorte mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Diese Seite teilen