Statue von Martin Luther mit Kirchentagsschal

Nachrichten

Meldungen vom 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

Lebendig und vielfältig

Pfarrerin Mirja Küenzlen prägt den 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart aus ganz verschiedenen Perspektiven. Sie wird mit ihrer Gemeinde Stuttgart-Kaltental dabei sein, aber auch privat als Mitwikende beim Chor-Projekt "Trimum". Und natürlich wird sie den Kirchentag als Familienmutter mit ihren drei Kindern erleben. Weiter ...

Ausgrenzung und Verfolgung homosexueller Männer in Baden-Württemberg

Beim Gedenken zu Beginn beim Stuttgarter Kirchentag wird der Verfolgung von gleichgeschlechtlich Liebenden gedacht. Ralf Bogen hat für die Zeitschrift "Bürger im Staat" der Landeszentrale für politische Bildung einen Beitrag zur Historie der Ausgrenzung und Verfolgung homosexueller Männer in Baden-Württemberg verfasst. Weiter ...

Das rote Kirchentagsbett auf dem Schloßplatz

Privatquartier-Kampagne "Gräbele g'sucht"

Traditionell sucht der Kirchentag 10.000 Privatquartiere für seine Gäste. Unter dem Motto „Gräbele g’sucht“ bieten Menschen aus Stuttgart und der Region für meist ältere Menschen, Familien mit Kindern oder Menschen mit Behinderung private Schlafplätze an. Um die Kampagne in Stadt und Umland bekannt zu machen, haben das Privatquartier-Team des Teilnehmendenservice und die Presseabteilung ab Mitte Januar wöchentliche Presse-Termine geplant. Anfang Mai wurde die Privatquartier-Suche mit dem zehntausendsten Bett erfolgreich abgeschlossen. Weiter ...

Stuttgart für alle - Kirchentag Barrierefrei

Zum Kirchentag sind alle Menschen eingeladen. Damit sich auch alle Gäste wohlfühlen, engagiert der sich Kirchentag auch in Stuttgart für Teilhabe, Barrierefreiheit und Inklusion. Der Stuttgarter Kirchentag wird mit der Weiterentwicklung des Zentrums Barrierefrei, dem emissionsfreien Transport von Menschen mit Mobilitätseinschränkung und der verstärkten Berücksichtigung der Bedürfnisse von Menschen mit nicht sichtbarer Behinderung dieses Jahr besondere Akzente setzen. Weiter ...

Trauer um Philip Potter

Am 31. März starb Dr. Philip Potter, langjähriger Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), im hohen Alter von 93 Jahren in Lübeck. Bereits in jungen Jahren engagierte er sich in der christlichen Studentenbewegung und war von 1960 bis 1968 Vorsitzender der World Student Christian Federation (WSCF). Das Engagement Potters für die Ökumene weltweit und sein Kampf gegen Rassismus prägten sein Leben. Weiter...

Stuttgarts Reichtum - Einheit und Vielfalt

Der interreligiöse Dialog wird auch bei diesem Kirchentag 2015 belebend und wertvoll werden. Eine ganze Reihe religiöser, politischer, kultureller und natürlich kulinarischer Veranstaltungen erwartet die Gäste des Kirchentages unter dem Motto "Stuttgarts Reichtum". Bei der Vorveranstaltung haben sich die gastgebenden Stuttgarter Gemeinden auf den Kirchentag eingestimmt. Weiter ...

Programmhefte zum Kirchentag

Friedenskirchentag in vielfältigen Dimensionen

Das Programm für den Kirchentag steht. Papierner Beweis: Das Programmheft, welches das Angebot auf auf 620 Seiten bündelt. Die Besucherinnen und Besucher erwarten mehr als 2.500 thematische, geistliche und kulturelle Veranstaltungen. Weiter ...

Der Kirchentag hat Materialien abzugeben

Beim Kirchentag kommen große Mengen an Material zum Einsatz. Im Anschluss an die Veranstaltung freuen wir uns, Teile davon an Sammlerinnen und Sammler, kreative Köpfe oder Veranstalter abgeben zu können. Weiter...

Mehr Sicherheit für den Kirchentag

Hunderttausende Teilnehmende besuchen im Juni den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart. Um die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, benötigt der Kirchentag eine straff geplante Sicherheitsorganisation, ohne den offenen und toleranten Charakter zu verlieren. Dazu ein Artikel von Dr. Jörg Kopecz und Anne-Marleen Abich. Weiter...

Kluge Köpfe im Programm des Kirchentages

Einige prominente Gäste des Kirchentages

Der aktuelle Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Daimler-Vorstand Christine Hohmann-Dennhardt, der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan und der amerikanische Philosoph Michael Sandel - auf dem 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag werden prominente und hochkarätige Fachleute aus Wirtschaft, Politik, Gewerkschaften, Medien, Religionen und Kirche in Stuttgart zu Gast sein. Weiter ...

Das 3.333. Bett steht in Kaltental

Christl und Manfred Munz mit ihrem Geschenk

Das erste Drittel ist geschafft. Schon über 3.333 der geplanten 10.000 Schlafplätze haben die Menschen aus Stuttgart und der Region beim Kirchentag als Privatquartiere gemeldet. Die Betten mit der Nummer 3.332 und 3.333 stehen in der Wohnung von Manfred und Christl Munz in Kaltental. Weiter ..

Auf den Kirchentag vorbereiten. Mitdiskutieren.

Publikum beim DEKT in Hamburg

Stuttgart und die Region bereiten sich nicht nur mit Quartieren und Gottesdiensten auf den Kirchentag im Juni vor. Auch thematische Veranstaltungen greifen bereits die Themen auf, die Kirchentagsgäste im Sommer beschäftigen werden, und laden zu Meinungsbildung und Diskussion ein. Weiter ..

Das Signet des Reformationsjubiläums

Reformationslied für Wittenberg 2017 gesucht

Mit 300.000 Stimmen in Wittenberg beim Abschlussgottesdienst des Kirchentages 2017 und 250.000fach im Liederbuch: Wir suchen Ihren musikalischen Beitrag zum Reformationsjubiläum. Weiter ..

Ein Messegelände aus Zelten

Für den Kirchentag wird der NeckarPark in Bad Cannstatt zum Messegelände. Eine 30.000 Quadratmeter große Zeltstadt wird viele der über 2.000 Veranstaltungen des Großereignisses im kommenden Juni beherbergen. In der Innenstadt reicht das Veranstaltungsgebiet von Theodor-Heuss-Straße bis Karlsplatz und vom Oberen Schlossgarten bis zum Rotebühlplatz. Drittes Veranstaltungszentrum wird Fellbach sein. Weiter ...

Andreas Barner diskutiert

Landesausschuss Hessen probt für den Kirchentag

Mit einem prominent besetzten Workshop hat sich der Landesausschuss für Hessen und Nassau des Kirchentages auf das Ereignis in Stuttgart nächstes Jahr vorbereitet. Eingeladen hatte der Landesausschuss in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt. Weiter ...

PQ-Beauftragte hören zu

Privatquartierbeauftragte stimmen sich auf Bettensuche ein

Ohne sie könnte der Kirchentag seine Suche nach 10.000 Betten im kommenden Jahr von vorherein aufgeben: Privatquartierbeauftragte kümmern sich um die Koordination der Kampagne auf Graswurzelebene in den Gemeinden. Sie leiten ein Privatquartier-Team, mit dem sie Werbeaktionen planen, Menschen dafür gewinnen Gäste bei sich unterzubringen und Quartiere an die Geschäftsstelle melden. Weiter ...

Karin Terodde (2.v.l.) und Peter Sinz (2.v.r.) bei der Preisverleihung

Umweltfreundliche Büros: Zweiter Platz für den Kirchentag

Beim Wettbewerb "Büro & Umwelt" hat der Durchführungsverein des Stuttgarter Kirchentages den 2. Platz in der Kategorie "Behörden, Verwaltungen und andere Einrichtungen/Institutionen" erhalten. Verliehen wurde der Preis, den der Bundesdeutsche Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (BAUM) bereits zum siebten Mal vergibt, am 23. Oktober auf der ORGATEC-Messe in Köln. Weiter ...

Judy Bailey und Miriam Buthmann beim Konzert in der Matthäuskirche

Beim Liederbuchkonzert singt die ganze Matthäuskirche mit

Judy Bailey durfte den Anfang machen. Ihr Lied "Klüger", das sie gemeinsam mit Thomas Laubach geschrieben hat, besitzt sowohl die Nummer 1 im Liederbuch als auch das Potenzial, einer der Hits des Stuttgarter Kirchentags zu werden. "Klüger, weiser, leichter, reicher machst du mich, du mein Gott" heißt es darin in Anlehnung an die Losung. Alle sangen mit. Weiter ...

Ein Arzt untersucht zwei Kinder im Südsudan

Kirchentagskollekten wirken in Israel, Mosambik und im Sudan

Beinahe anderthalb Jahre nach dem Hamburger Kirchentag 2013 lohnt sich einen Blick auf die Projekte und Institutionen, die eine Spende aus den Kollekten der Kirchentags-Gottesdienste erhalten haben. Die etwa 112.000 Euro, die bei den Eröffnungsgottesdiensten gesammelt wurden, kamen unter anderem dem Projekt zum Dialog von israelischen und palästinensischen Familien zugute. Die beim Schlussgottesdienst entstandene Kollekte von rund 150.000 Euro unterstützt zu gleichen Teilen Kleinbauern in Mosambik und ein Gesundheits-Projekt im Südsudan. Weiter ...

Trauer um Siegfried von Kortzfleisch

Beim Kirchentag war er einer der Mitarbeiter der ersten Stunde: Der Theologe und Journalist Siegfried von Kortzfleisch. Viele Jahre lang war er als Vorsitzender des Publizistischen Ausschusses und zeitweilig auch des Nominierungsausschusses Mitglied in der Präsidialversammlung. Am Sonntag ist er im Alter von 85 Jahren in Lübeck gestorben. Weiterlesen ...

 

Nachhaltigkeit wird beim Kirchentag prämiert

Der Wettbewerb „KirchengemeindeN! - nachhaltig handeln, Schöpfung bewahren“ will Nachhaltig-keits-Projekte in baden-württembergischen Gemeinden fördern. Beim Kirchentag sollen insgesamt 35 Projekte prämiert werden. Weiterlesen ...

 

Zeitzeugengespräch zu 65 Jahren Kirchentag

Unter dem Titel "Zeitansage - Der Deutsche Evangelische Kirchentag begann vor 65 Jahren in Hannover" lädt die Citykirchenarbeit des evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverbandes am 28. Juli zu einem Zeitzeugengespräch. Weiterlesen ...

 

Trauer um Reinhard Höppner

Reinhard Höppner ist tot. Von 2001 bis 2007 gehörte er dem Vorstand des Präsidiums an und war 2007 Präsident des 31. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Köln.
Weiterlesen ...

Ein Suchfeld lädt zum Kirchentag ein

Mittlerweile ist es schon eine Tradition: Zur feierlichen Enthüllung des offiziellen Kirchentagsplakats werden die Kleisterbesen rausgeholt. Dieses Mal waren Andreas Barner,Frank Otfried July und Ellen Ueberschär zur Stelle, um das knallrote Plakat auf dem Stuttgarter Schlossplatz der Öffentlichkeit vorzustellen. Weiterlesen ...

 

3. Ökumenischer Kirchentag für 2021 geplant

Der dritte Ökumenische Kirchentag soll 2021 Realität werden. Darauf haben sich die Präsidiumsdelegationen des Deutschen Evangelischen Kirchentages und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken in Frankfurt geeinigt. Weiterlesen ...

 

Auftakt für 234 Gemeindebeauftragte

Ohne sie wäre die organisatorische Koordination eines Kirchentages undenkbar: 234 Gemeindebeauftragte koordinieren in 189 Kirchengemeinden in und um Stuttgart ehrenamtlich die Zusammenarbeit mit dem Kirchentag. Diese Woche hat der Kirchentag sie begrüßt und auf ihre kommenden Aufgaben und Möglichkeiten vorbereitet. Weiterlesen ...

 

Erste Orte für den Kirchentag stehen fest

Der Stuttgarter Kirchentag wird sich räumlich in zwei zentralen Gebieten abspielen und damit mitten in der Stadt präsent und sichtbar sein. Die Stuttgarter Innenstadt und der Bad Cannstatter NeckarPark bilden die beiden großen Veranstaltungszentren, in denen Programm angeboten wird. Weiterlesen ...

 

Dem jüdisch-christlichen Dialog verpflichtet

Christl Maier und Christina Aus der Au im Gespräch über die Erneuerung des Beschlusses des Präsidiums, warum christlichen Gruppen mit judenmissionarischer Intention und Praxis keine aktive Teilnahme an Kirchentagen gewährt werden kann. Weiterlesen ...

 

Die Graswurzeln des Kirchentages

Das Herzstück der Präsidialversammlung mit ihren über 100 Teilnehmenden bildet die Diskussion der Themen: zugespitzte Gesprächsrunden, kontrovers und zum Teil hitzig, aber immer wertschätzend und vor allem mit einem gemeinsamen Ziel. Weiterlesen ...

FSJ beim Kirchentag

Bei jedem Kirchentag sind sie fester Bestandteil der Geschäftsstellen-Besatzung. Sie sind unerlässliche Verstärkung des Teams und bringen jugendlichen Schwung in jede Abteilung: die Absolventinnen eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Weiterlesen...

 

Liederwerkstatt erfolgreich beendet

In Trossingen hat vom 10. bis 13. Februar die Liederwerkstatt für den Kirchentag in Stuttgart stattgefunden. Auf Einladung des Kirchentages haben 24 Musikerinnen und Musiker, Texterinnen und Texter drei Tage lang die Köpfe und Instrumente zusammengesteckt. Weiterlesen...

 

Der Kirchentags-Kontrolleur

"Controlling" ist eine Tätigkeit, die viele Menschen mit Unternehmen verbinden, die nur auf Rendite aus sind. Doch auch ein Deutscher Evangelischer Kirchentag braucht Controlling. Ein Interview mit Geschäftsführer Jörg Kopecz. Weiterlesen...

 

Ein Präsident zum Zuhören

Die Präsidialversammlung des Kirchentages hat Andreas Barner als Präsident für den kommenden Kirchentag in Stuttgart bestätigt. Im Interview verrät der gebürtige Freiburger und Vorsitzende der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim, worauf er sich besonders freut und welche Rolle der christliche Glaube auch für ihn als Wirtschaftsmanager spielt. Weiterlesen...

 

Präsidialversammlung November 2013

Ein sonniger, kühler Herbsttag im Fuldaer Kolpinghaus. 130 Frauen und Männer bewegen sich treppauf, treppab zwischen Sitzungsräumen, Einzelzimmern und dem Restaurant. An vielen Stellen bilden sich Inseln angeregter Unterhaltung. Hier und da ist jemand in die Lektüre von Tagungsunterlagen vertieft. Eines verbindet diese Menschen: sie gehören dem größten Leitungsgremium des Kirchentages an, der Präsidialversammlung. Weiterlesen...

Eine Präsidentin und zwei Präsidenten für die Kirchentage 2015, 2017 und 2019

Andreas Barner, Christina aus der Au Heymann und Frank-Walter Steinmeier heißen die Präsidenten und die Präsidentin für die kommenden drei Kirchentage.Die Präsidialversammlung des Kirchentages bestätigte die vom Präsidium vorgeschlagenen Kandidaten am Freitagmittag auf ihrer zweitägigen Tagung in Fulda.Der dreiköpfige Vorstand des Präsidiums wurde für sechs Jahre gewählt. In seine Amtszeit fallen die kommenden drei Kirchentage: 2015 in Stuttgart, 2017 voraussichtlich in Berlin und Wittenberg und 2019. Dieser soll der 3. Ökumenische Kirchentag werden. Ein Ort ist noch nicht festgelegt. Weiterlesen...

Auswertung des Lastenradprojektes

Am 24. Oktober 2013 war es soweit, mit der Auswertungstagung des Umweltprojektes „Emissionsfreie Logistik bei Großveranstaltungen“ hat die letzte Veranstaltung des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Hamburg stattgefunden. Weiterlesen...

Gemeinsam mit über 150 Gästen weihten die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages ihre neuen Büroräume in der Breitscheidstr. 48, im Stuttgarter Westen, ein. Bis zu der Großveranstaltung vom 3. bis 7. Juni 2015 haben die gegenwärtig rund 30 Mitarbeitenden noch einiges zu tun. Weiterlesen...

Diese Seite teilen