Privatquartier-Kampagne

Offenheit für alle Menschen

Die Kita Uhlandstraße wirbt für Gastfreundschaft.

Mit Gejohle haben sich Kinder, Eltern und Mitarbeitende in der FABIDO Tageseinrichtung für Kinder Uhlandstraße heute erstmal eine Kissenschlacht geliefert. Mit dieser Spaßaktion werben sie für Gastfreundschaft für Gäste des Kirchentages, die im Juni nach Dortmund kommen. Offenheit für alle Menschen - dafür steht die FABIDO Tageseinrichtung für Kinder Uhlandstraße. Und dafür stehen auch die Eltern der Kinder der Kita im Dortmunder Norden.

"Aus diesem Grund unterstützen wir als Kita gemeinsam mit den Eltern auch den Aufruf zu Gastfreundschaft für Gäste des Kirchentages", sagt Leiterin Laura Henter.

Noch bis zum 22. Mai läuft die Privatquartiersuche in Dortmund und zwölf weiteren umliegenden Städten. Dann werden die zuständigen Mitarbeiter*innen in der Geschäftsstelle des Kirchentages in einem aufwändigen Prozess Gäste und Gastgeber*innen individuell zuordnen. Ende Mai, Anfang Juni bekommen alle dann Bescheid - und können sich per Mail oder telefonisch schon einmal kennen lernen.

"Insgesamt hat sich der Bedarf an privaten Unterkünften deutlich reduziert, da im Ballungsraum Ruhrgebiet schon jetzt viele Tageskarten nachgefragt sind", sagt Ralf Zschorn, Bereichsleiter im Teilnehmendenservice des Kirchentages. "Knapp 5000 Menschen haben eine private Unterkunft angefragt."

Wer einen Gast des Kirchentages für die fünf Tage im Juni aufnehmen möchte, benötigt nicht einmal ein ganzes Gästezimmer. Ein Bett, ein Sofa oder eine Liege und ein kleines Frühstück am Morgen reichen völlig aus. Schlafmöglichkeiten können telefonisch unter der Schlummernummer 0231 99768-200 oder unter kirchentag.de/privatquartier angemeldet werden.

Diese Seite teilen
Newsletter abonnieren Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert und abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.