Programmänderung

Die wichtigsten Programmänderungen

Dies sind die wichtigsten Programmänderungen des Kirchentages, Stand 18. Juni. Das aktuellste Programm finden Sie in der Programmdatenbank und in der App des Kirchentages.

NEU – AUS AKTUELLEM ANLASS

Donnerstag

Hauptvorträge – Hauptpodien

Hauptpodium

14.00–15.00

          Gemeinsam für offene Häfen in Europa

          Leoluca Orlando im Gespräch über humane Flüchtlingspolitik

          Roter Faden Migration, Integration, Anerkennung

Der Kirchentag setzt ein Zeichen für die Seenotrettung an den Grenzen Europas und hat dazu Leoluca Orlando eingeladen. Mit anderen Bürgermeister*innen in Europa schlägt er konkrete Maßnahmen vor, um dem Leiden im Mittelmeer ein Ende zu bereiten. Viele Städte bieten sich für die Umsetzung an, sehen sich aber von den europäischen Regierungen blockiert.

       • Interview

          Prof. Dr. Leoluca Orlando, Bürgermeister, Palermo/Italien

       • Zwischenruf

          Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof, Ratsvorsitzender Ev. Kirche in Deutschland (EKD), München

          Carola Rackete, Kapitänin Sea-Watch 3

       • Gespräch

          Thomas Geisel, Oberbürgermeister, Düsseldorf

          Dr. h. c. Annette Kurschus, Präses, Bielefeld

          Liza Pflaum, Seebrücke – Schafft sichere Häfen

          Birgit Zoerner, Stadträtin, Dortmund

          Moderation: Hans Leyendecker, Kirchentagspräsident, Leichlingen

          Musik: Hanke Brothers, Sindelfingen

Westfalenhalle, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

Mittwoch

20.00

Großkonzerte

statt 19.30–22.30 jetzt 20.00–22.30           

Zeig, was du liebst! (V.GKO-036)

Timo Böcking, Martin Buchholz und Dieter Falk

Bühne am Ostentor, Innenstadt-West (132 • a3)

Donnerstag

11.00

Hauptvorträge – Hauptpodien

11.00–13.00                                                                  

Zukunftsvertrauen in der digitalen Moderne (V.HVO-001)

neu zusätzlich

       • Begrüßung:

          Hans Leyendecker, Kirchentagspräsident, Leichlingen

          Moderation:

          Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Eckhard Nagel, Arzt und Ethiker, Bayreuth

Westfalenhalle, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

Christustag Westfalen

Podium

11.00–13.00                                                                  

Vertrauen wagen – ­Menschen von heute (er)­leben Vertrauen auf Christus

neu zusätzlich

Volker Kauder MdB, Berlin

Halle 2, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

Zentrum Gottesdienst

Neu  Workshop

11.00–13.00

Cantico – Wie nutze ich die Lieder-App im Gemeinde­alltag? (V.GOD-062)

Matthias Hanke, Landes­kirchenmusikdirektor, Stuttgart

Johannes Quirin, Geschäftsführer Kohelet3, Stuttgart

St. Franziskus, Gemeindehaus, Trapezraum, Franziskanerstr. 3, Innenstadt-Ost (528 • D6)

 

International Peace Centre

Main Panel

11.00–13.00                                                                 

#NonviolenceWorks – Make Peace Possible! (V.IPC-001)

The Potential of Civil ­Intervention

statt  Natascha Zupan

jetzt   Dr. Christine Schweitzer, ­peace scholar and peace activist, Federation for Social Defence, Hamburg

neu zusätzlich

Olivia Caeymaex, Quaker Council European Affairs, Brussels/Belgium

Kongresszentrum, EG, Goldsaal, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

Zentrum Stadt und Umwelt

Podium

11.00–13.00                                                   

Umwelt, Klima und

Gerechtigkeit – heute ­handeln (V.SUM-001)

Eine globale Perspektive

statt  Hindou Oumarou Ibrahim

jetzt   Raju Pandit Chhetri, Direktor Prakriti Resources Center, Kathmandu/Nepal

Halle 3, Bühne, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

11.30

Zentrum Kulturkirche

Performance

11.30–12.30                               

Gomringers Schweigen (V.KUK-001)

Auftaktveranstaltung der Kultur­kirche

neu zusätzlich

          David Gravenhorst, Schauspieler und Regisseur, Hamburg

          Dr. Hans Dieter Heimendahl, Programmleitung Deutschlandfunk Kultur, Berlin

          Dr. Rolf Jessewitsch, Leiter Zentrum für verfolgte Künste, Solingen

Depot, Mittelhalle, Immermannstr. 29, Innenstadt-Nord (168 • A3)

 

13.30

Offene Singen mit dem Liederbuch

Neu

13.30–14.30

Trimum-Ensemble

Opernhaus, Großer Saal, Platz der Alten Synagoge, Innenstadt-West (416 • b2)

 

14.00

Christliche Popularmusik

Neu  Konzert im Treffpunkt

14.00–15.00

SoulDevotion Music (V.KUC-004)

Markus-Kirche, Gut-Heil-Str. 12–14, Innenstadt-Nord (376 • A4)

 

15.00

Podienreihe Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Podium

15.00–17.30                                                              

Maschinenbilder – Menschen­bilder (V.DIG-001)

Zusammenleben mit künstlicher Intelligenz

neu zusätzlich

          Prof. Dr. Matthias Haun, ­Professor für Kognitive ­Kybernetik und Philosophie der Kognitionswissenschaften, Offenburg

Halle 2, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

Zentrum Juden und Christen

Podium

15.00–17.30                                                        

Alles auf Anfang (V.JUC-001)

Wie geht Identität ohne ­Polemik?

statt  Micha Brumlik

jetzt   Nils Ederberg, Rabbiner und Judaist, Potsdam

DASA – Arbeitswelt Ausstellung, EG, Stahlhalle, Friedrich-Henkel-Weg 1–25, Innenstadt-West (164 • E1)

 

Podienreihe Zivilgesellschaft, Arbeit, Sozialstaat

Podium

15.00–17.30                                                                

Trau dich!

          Zur Zukunft der Zivilgesellschaft in Europa

statt  Tsisia Ninikelashvili

jetzt   Susanne Zels, Präsidiumsmitglied Polis 180 e.V. und Kandidatin Europawahl 2019, Berlin

Warsteiner Music Hall, Halle, Phoenixplatz 4, Hörde (644 • F6)

 

16.00

Zentrum Kinder

Neu  Mitmachangebot

16.00–16.45

Musikalische Mitmachaktion für Jung und Alt (V.KID-071)

Ev. Jugend Lippe

Jugend Ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West, Talle

Dietrich-Keuning-Haus, EG, Agora, Leopoldstr. 50–58, Innenstadt-Nord (124 • C4)

 

16.30

Zentrum Regenbogen

Neu  Lesung

16.30–18.00

Nicht mehr schweigen (V.RGB-031)

Timo Platte, Wuppertal

Ev. Kirchengemeinde Hörde, Gemeindehaus, Luthereck, Wellinghofer Str. 21, Hörde (212 • G6)

 

18.30

Zentrum Kulturkirche

Podium

18.30–19.30

Ist die Kunstfreiheit am Ende? Neue Moral setzt neue Grenzen

neu zusätzlich

 Alexander Kerlin, Dramaturg und Autor Schauspiel Dortmund

Depot, Mittelhalle, Immermannstr. 29, Innenstadt-Nord (168 • A3)

 

19.30

Instrumental- und Kammermusik

Neu  Konzert

19.30–20.30

Fingerstyle Guitar (V.KUI-014)

Gitarrenkunst zum Ruhen, Staunen und Beten

David Senz, Königswinter

Fritz-Henßler-Haus, EG, Café, Geschwister-Scholl-Str. 33, Innenstadt-West (232 • a2)

 

20.00

Zentrum Regenbogen

Neu  Konzert

20.00–22.00

Chorkonzert (V.RGB-032)

Hohes C

Homophon

Ev. Kirchengemeinde Hörde, Gemeindehaus, Saal, Wellinghofer Str. 21, Hörde (212 • G6)

 

Freitag

09.30

Bibelarbeiten am Freitag

Bibelarbeit     

          Jüdisch-christliche Bibelarbeit

statt  Aline Seel

jetzt   Maria Coors, Studienleiterin Deutscher Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Frankfurt/Main

DASA – Arbeitswelt Ausstellung, EG, Stahlhalle, Friedrich-Henkel-Weg 1–25, Innenstadt-West (164 • E1)

 

11.00

Hauptvorträge – Hauptpodien

Hauptpodium

11.00–13.00

          30 Jahre Mauerfall (V.HVO-007)

          Wie gerecht geht es zu in der Republik?

neu zusätzlich

          Angela Elis, Moderatorin und Buchautorin, Berlin

Halle 2, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

15.00

Podienreihe Europa

Podium

15.00–17.30                                           

DE  Europa und Afrika (V.EUR-001)

        Meer-Nachbarschaft – Mehr als Migration

statt  Dr. Agnes Abuom

jetzt   Dr. Fidon Mwombeki, Generalsekretär Gesamtafrikanische Kirchenkonferenz, Nairobi/Kenia

statt  Dr. Gerd Müller

jetzt   Christos Stylianides, EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz, Brüssel/Belgien

neu zusätzlich

          Sabine Lösing MdEP, Stellv. Vorsitzende Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung, Brüssel/Belgien

Konzerthaus Dortmund, 1. OG, Großer Saal, Brückstr. 21, Innenstadt-West (336 • a2)

 

15.30

Zentrum Jugend

Neu  Aufführung

15.30–16.30

          Umbruch im Klassenzimmer

          Jugendtheaterstück über die Auswirkung der Wende im Jahr 1989

          Jugendtheater Schlesische Oberlausitz, Schleife

Grammophon Events, Grammophon Palace, Eberstr. 30, Innenstadt-Nord (128 • A4)

 

17.00

Tanz, Performance

Aufführung

statt  Samstag 18.00–19.00           

jetzt   Freitag 17.00–18.00

und

statt  Samstag 20.00–21.00          

jetzt   Freitag 19.00–20.00

          ParaSitten (A. Hofgesang) (V.KUF-015)

          Ein Tanztheater

Änderung Veranstaltungsort

jetzt   Depot, Theater im Depot, Immermannstr. 29, Innenstadt-Nord (168 • A3)

 

17.30

Zentrum Jugend

Neu  Konzert

17.30–18.00

          Landesjugendposaunenchor Cottbus (V.JUG-190)

Fredenbaumplatz, Bühne am Container.Kiez.Kirche, Eberstr. 49, Innenstadt-Nord (128 • A4)

 

Samstag

09.30

Bibelarbeiten

Bibelarbeit                                    

statt  Metropolit Dr. h. c. Augoustinos

jetzt   Erzpriester Radu ­Constantin Miron, Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Brühl

Heilig-Kreuz-Kirche, Liebigstr. 49, Innenstadt-West (272 • E3)

 

Bibelarbeit

          Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. ­Eckhard Nagel, Arzt und Ethiker, Bayreuth

neu zusätzlich

          Jean Asselborn, Außen­minister Luxemburg

Änderung Veranstaltungsort

jetzt   Halle 2, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

11.00

Hauptvorträge – Hauptpodien

Hauptpodium

11.00–13.00                                     

statt  Impuls und Gespräch

jetzt   Vertrauen als Grundlage

DE  internationaler Politik? (V.HVO-004)

gt Voraussetzungen, Anforderungen und Hindernisse einer multilateralen Weltordnung

          Ellen Johnson-Sirleaf, ehem. Präsidentin Liberia, Monrovia/Liberia

          Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Berlin

          Musik:

          Judy Bailey, Alpen

          Marion Fiedler, Dresden

Westfalenhalle, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

Hauptpodium

11.00–13.00                                        

          Vertrauen und Vertrauensmissbrauch (V.HVO-011)

          Sexuelle Gewalt: genau hin­hören – was bedeutet das?

neu zusätzlich

          Kerstin Claus, Journalistin, Betroffenenrat UBSKM, Berlin

          Detlev Zander, Netzwerk Betroffenen Forum e.V., Plattling

Opernhaus, Großer Saal, Platz der Alten Synagoge, Innenstadt-West (416 • b2)

 

Zentrum Muslime und Christen

Neu  Workshop

11.00–13.00

          Islamische Seelsorge in deutschen Institutionen (V.MUC-017)

          Hülya Ceylan, Vorsitzende Christlich-Islamische Gesellschaft, Duisburg

          Ahmet Özdemir, Seelsorger in der JVA Münster

          Zeynel Zorbulut, Krankenhausseelsorger, Offenburg

          Moderation: Rainer Schwarz, Dortmunder Islamseminar

          W DASA – Arbeitswelt Ausstellung, EG, Gefahrstoffhalle, Friedrich-Henkel-Weg 1–25, Innenstadt-West (164 • E1)

 

Podienreihe Wirtschaft, Demokratie, Eigentum

Podium

11.00–13.00                                                     

Eigentum verpflichtet – echt jetzt? (V.WDE-003)

          Was wir tun können

statt  Annalena Baerbock

jetzt   Einladung zum öffentlichen Nachgespräch mit

          Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen, Berlin

Warsteiner Music Hall, Halle, Phoenixplatz 4, Hörde (644 • F6)

 

13.00

Mittags-Tisch der Migrationskirchen

Neu

13.00–15.00

          Koptisch-orth. Kirchengemeinde Unna-Massen (V.TMI-006)

          Roter Faden Migration, Integration, Anerkennung

       • Mittagsgebet und Mittagessen

       • Kirchenführung

       • Vortrag zum koptisch-orth. Glauben

Koptische Gemeinde, Buderusstr. 46, Unna

 

Neu

13.00–15.00

          The Church of Pentecost ­International (V.TMI-005)

          Roter Faden Migration, Integration, Anerkennung

       • Mittagsgebet und Mittagessen

       • Musik und Tanz

The Church of Pentecost International, Bockumweg 14, Brackel

 

15.00

Podienreihe Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Podium

15.00–17.30                                                   

Digitalisierung fair gestalten

Entwicklung – Medizin – ­Inklusion: Teilhabe für alle!

statt  Prof. Dr. Alena Buyx

jetzt   Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Philosoph und Kulturstaatsminister a.D., München

neu zusätzlich

          Brenda Wambui, Beraterin für digitale Medien und Podcasterin, Nairobi/Kenia

Halle 2, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 • E3)

 

22.00

Gottesdienst feiern

Neu

22.00–23.00

          Bitte keinen Tunnelblick … Grossbritanniens Abschied aus der EU (V.GDI-123)

          Politisches Nachtgebet

          Liturgie: Sören Lenz, Pastor, Strasbourg/Frankreich

          Predigt: Robert Jones, Archdeacon, Whittington, Worcester/Großbritannien

          Gestaltung:

          Rebecca Cromwell, Dunfermline/Großbritannien

          Richard Lange, Mitglied Jugend­ausschuss Deutscher Ev. Kirchentag, Heidelberg

          Lorna Tunstall, Inchture, Perth/Großbritannien

          Mitglieder der Projektleitung Podienreihe Europa

Melanchthon-Kirche, Melanchthonstr. 6, Innenstadt-Ost (388 • D6)

 

Donnerstag, Freitag, Samstag

Zentrum Kinder

Workshop

statt

14.00–15.30                     

15.30–17.00                 

jetzt

11.45–13.15

14.30–16.00

          Werken mit Licht, Strom und Solar – Technik selbstgemacht

          Zugang nur über Anmeldung in der Kinderstadt.

Dietrich-Keuning-Haus, UG, Kinderbereich, Leopoldstr. 50–58, Innenstadt-Nord (124 • C4)

 

Museen und Institutionen

Neu  Führungen

          Dortmunder U: Vom Brauturm zum Kreativzentrum (V.KUM-049)

          Spaziergang am Phoenix See: ?Deutscher Städtebau­preis 2018

          CityTour Hop on – Hop off: Darum Dortmund (V.KUM-048)

          Skywalk Phoenix West: ­Einblicke in die stillgelegte Hochofenanlage (V.KUM-052)

          Stadtspaziergang Darum Dortmund: Eine Stadt im Wandel (V.KUM-051)

          Weitere Informationen: www.kirchentag.de/heimat

 

15.30–16.45

          Leiden in Stein – das Mahnmahl in der Bittermark (V.KUM-053)

          Gedenkstätte für Opfer der Zwangs- und Arbeitsdeportation

Startpunkt: Seniorenheim Augustinum, Parkplatz, Kirchröder Str. 101, Hombruch

 

Diese Veranstaltungen entfallen

Donnerstag

09.30

Bibelarbeiten am Donnerstag

Bibelarbeit

Augin Yalcin

St. Ewaldi, Egbertstr. 15, Aplerbeck (524?•?F10)

 

11.00

Christliche Popularmusik

Konzert im Treffpunkt

11.00–12.00

Ten Sing Hagen (V.KUC-018)

EPSON-Bühne auf dem Alten Markt, Innenstadt-West (200 • a2)

 

Zentrum Juden und Christen

Lehrhaus

11.00–13.00

Gegenwärtig sein! ­Gemeinde und Synagoge im Gespräch (V.JUC-001)

DASA – Arbeitswelt Ausstellung, ZG, Seminarraum 2, Friedrich-Henkel-Weg 1–25, Innenstadt-West (164 • E1)

 

14.00

Musiktheater

Konzert

14.00–16.00 

Fame – das Tanzmusical (V.KUU-013)

          N  Depot, Theater im Depot, Immermannstr. 29, Innenstadt-Nord (168 • A3)

 

14.30

Neues Geistliches Lied

Konzert

14.30–15.30

Norbeat

FZW, EG, Club, Ritterstr. 20, Innenstadt-West (236 • C3)

 

16.00

Zentrum Kinder

Kindermusical

16.00–16.45

          Die Schrift an der Wand

Dietrich-Keuning-Haus, EG, Agora, Leopoldstr. 50–58, Innenstadt-Nord (124 • C4)

 

16.30

Pop und Rock

Konzert

16.30–17.30

          Ten Sing Hagen

Fritz-Henßler-Haus, EG, Gartensaal, Geschwister-Scholl-Str. 33, Innenstadt-West (232 • a2)

 

Freitag

09.30

Bibelarbeiten am Freitag

 

20.00

Neues Geistliches Lied

 

Donnerstag, Freitag

Zentrum Jugend

Workshop

10.30–12.30

16.30–18.30

Tanz für Jung und Alt (V.JUG-058)

Grammophon Events, Lady Grammophon, Eberstr. 30, Innenstadt-Nord (128 • A4)

 

19.00

Tagzeitengebete

Startpunkt: Bahnhof Ergste, Schwerte

 

Einlassregelung Workshophaus: Mallinckrodt-Gymnasium

Für die Teilnahme an Workshops im Workshophaus werden vor Ort aufgrund der begrenzten Kapazitäten Platzkarten ausgegeben. Die Karten erhalten Sie vor Beginn des jeweiligen Workshops im Foyer des Mallinckrodt-Gymnasiums.

Wartezeiten am Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof kann es zu längeren Wartezeiten und kurzzeitigen Sperrungen kommen. In der Kirchentags-App wird der Füllstand des Hauptbahnhofes mit einer Ampel angezeigt. Diese finden Sie in der Programmsuche der App mit dem Suchbegriff „Dortmund Hauptbahnhof“.

Dortmund – Stadt der kurzen Wege

An Haltestellen des ÖPNV kann es zu Wartezeiten kommen.

Die Veranstaltungsorte in der City und auch zahlreiche Orte im weiteren Stadtgebiet lassen sich aufgrund kurzer Entfernungen bequem zu Fuß erreichen.

Diese Seite teilen
Newsletter abonnieren Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert und abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.