Pressemitteilung

Lassen Sie uns nicht hängen!

Noch zahlreiche Betten für Gäste des Kirchentages gesucht!

Was für ein Vertrauen! Eine schaukelnde Hängematte in schwindelerregender Höhe und mitten drin Anne Pannier, Mitarbeiterin beim Teilnehmendenservice des Kirchentages. Dieser Anblick bot sich heute an der Kletterwand der Kletterhalle Bergwerk in Dortmund. Der Grund? Wo soll sie auch sonst schlafen? Immerhin fehlen noch mehrere tausend Betten für Gäste des Kirchentages.

„Im ersten Moment braucht es schon Überwindung in dieser Höhe zu hängen, aber dann hat es viel Spaß gemacht hat, und ich hoffe natürlich, dass diese Aktion dabei hilft, genügend Privatquartiere zu finden“, sagte Anne Pannier nach dem Sie wieder sicheren Boden unter den Füßen hatte.

Wer nicht schwindelfreie Kirchentagsgäste bei sich zu Hause unterbringen möchte, muss keinen großen Aufwand betreiben. Ein Bett, ein Sofa oder eine Liege und vielleicht ein kleines Frühstück reichen völlig aus. Gesucht werden Unterkünfte für Menschen ab 35 Jahren, Menschen mit Behinderungen, Mitwirkende, internationale Gäste oder Familien mit kleinen Kindern. Und niemand erwartet ein Luxusquartier. Bringen Sie ihre Gäste einfach unter, wie Sie auch Freunde unterbringen würden.

Wer Besucher*innen des Kirchentages aufnehmen möchte, kann seinen Schlafplatz telefonisch unter der "Schlummernummer" 0231 99768-200 und unter www.kirchentag.de/privatquartier anmelden.

Das Plakatmotiv der Privatquartier-Kampagne halten wir unter www.kirchentag.de/presse für Sie zum Download bereit.

Diese Seite teilen
Newsletter abonnieren Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert und abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.