Mein Kirchentag
Aktion

Kirchentags-Team macht Berlin ein bisschen schöner

Der "Aktionstag für ein schönes Berlin" lädt einmal im Jahr dazu ein, die Bundeshauptstadt "schöner, attraktiver und menschlicher" zu machen. Ein Teil des Kirchentags-Team packte am 9. September 2016 mit an.

Von Linda Mummer

Um 14 Uhr waren wir mit Frau Heinze an der Allegro Grundschule in Berlin-Mitte verabredet. Wir mussten allerdings nicht nachsitzen. Stattdessen haben wir, das heißt die Abteilung Teilnehmendenservice Unterkunft, uns am Aktionstag „Für ein schönes Berlin“ beteiligt.

Berlinerinnen und Berliner waren aufgerufen, sich für ein gepflegtes Stadtbild oder soziale Einrichtungen einzusetzen. Diesem Aufruf sind wir gern gefolgt, schließlich werden wir selbst bald etwa 60.000 Gäste in Berliner Schulen unterbringen und möchten der Stadt und den Schulen auch etwas zurückgeben und uns für ihre Gastfreundschaft bedanken.

Besen, Schaufeln und Rechen

Als wir in der Schule ankamen, hatte uns Frau Heinze bereits mit vielen Aufgaben und einer Schubkarre voll mit Besen, Schaufeln und Rechen erwartet. Nach einer kleinen Führung über den Schulhof haben wir gleich losgelegt. Als erstes stand der Gehweg auf der Lützowstraße an. Hier hatte sich auf der Straße und zwischen den Hecken jede Menge Laub und Müll angesammelt, den wir mit Schaufel und Besen in die Schubkarre verladen haben. Am Ende wurde der Gehweg gefegt, so dass der Eingang der Grundschule wieder freundlich und einladend aussah – insbesondere für die neuen Erstklässler, die einen Tag später am ihre Einschulung feiern sollten. Nach einer kurzen Verschnaufpause haben wir dann mit Besen und Feger den Schulhof einer Schönheitskur unterzogen.

Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Eltern haben sich bei uns für den Einsatz bedankt, und wir haben uns gefreut, die Allegro-Grundschule bei ihrer Aufräum- und Putzaktion unterstützen zu können. Wir hoffen, dass die Kinder viel Freude an ihrer sauberen Schule haben und dass die Erstklässler am Samstag eine tolle Einschulung feiern konnten.

Dabei waren: Ralf Zschorn (Abteilungsleiter Unterkunft), Oliver Schöpe (Gemeinschaftsquartiere), Vera Johansmeier, Jens Stölting (beide FSJ), Linda Mummer (Privatquartier) und Frau Heinze (Vertreterin der Gesamtelternvertretung).

Diese Seite teilen

Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert.
Abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.