Mein Kirchentag
Personal

Ellen Ueberschär wechselt nach dem Kirchentag in Berlin zur Heinrich-Böll-Stiftung

Die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, Ellen Ueberschär, wird nach dem Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg in den Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung wechseln.

Die Mitgliederversammlung der Stiftung wählte die 49-jährige am Freitagabend, 25. November, in Berlin mit großer Mehrheit ins Amt. Ab dem 1. Juli 2017 wird sie zusammen mit Barbara Unmüßig das neue Vorstands-Team bilden.

Ellen Ueberschär begleitet den kommenden Kirchentag in Berlin vom 24. bis 28. Mai 2017 und das große Festwochenende in Wittenberg vollumfänglich in ihrer Funktion als Generalsekretärin.

Christa Goetsch, Mitglied im Aufsichtsrat der Stiftung: „Ellen Ueberschär ist eine profilierte, der Stiftung eng verbundene Persönlichkeit. Sie war eine der ersten Stipendiatinnen und hat viele Jahre in der Mitgliederversammlung der Stiftung mitgewirkt. Ihr Weg führte sie als Oppositionelle in der DDR über ihre Mitarbeit im Verfassungskuratorium zu Wendezeiten, die Mitgliederversammlung der Stiftung und ihre Promotion in Marburg hin zu ihrem fundierten Management als Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages seit 2006. Wir freuen uns sehr, mit Ellen Ueberschär ein so weitreichend vernetztes und engagiertes neues Vorstandsmitglied gewonnen zu haben.“

Christina Aus der Au, Präsidentin für den Kirchentag in Berlin und Wittenberg und die Kirchentage auf dem Weg: „Wir bedauern den Weggang von Ellen Ueberschär sehr. Mit ihr haben wir eine Generalsekretärin, die mit mutigem Weitblick und klugem Engagement dazu beigetragen hat, dass Kirchentage Zeitansage sein konnten. Unter ihrer zehnjährigen Ägide wurden erfolgreiche Kirchentage in Köln, Bremen, Hamburg, Dresden und Stuttgart mit mehr als 100.000 Teilnehmenden veranstaltet und mit dem 2. Ökumenischen Kirchentag 2010 in München ein besonderes Zeichen gesetzt. Wir freuen uns, dass Ellen Ueberschär den Kirchentag 2017 und das große Festwochenende vor den Toren Wittenbergs als Generalsekretärin noch vollständig begleiten wird. Für die danach anstehende Aufgabe wünschen wir alles Gute und Gottes Segen.“

Ellen Ueberschär ist seit Juli 2006 Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages. In dieser Zeit war es ihr wichtig, gesellschaftspolitische Zeichen zu setzen, die Ökumene voranzubringen und das kirchliche Engagement zu stärken. Zuvor war die gebürtige Berlinerin Studienleiterin für Theologie, Ethik und Recht an der Evangelischen Akademie Loccum. Ellen Ueberschär studierte in Berlin und Heidelberg Theologie und promovierte in Marburg zu einem zeithistorischen Thema.

Diese Seite teilen

Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert.
Abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.