Mein Kirchentag
Service

10 Dinge, die Sie für den Kirchentag nicht vergessen sollten

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag beginnt bald. Weil wir möchten, dass Sie optimal vorbereitet sind, empfehlen wir Ihnen, an folgende Dinge zu denken.

1.

Ohne Ihre Karte kommen Sie nicht auf die Messe und in die anderen Veranstaltungsorte. Falls Sie noch spontan jemanden ohne Karte mitbringen möchten, ist das aber auch kein Problem. An unseren Vorverkaufsstellen und den Kasse - Info - Shops können auch Kurzentschlossene noch eine Karte kaufen.

2.

Ihre Tagungsmappe enthält Ihr Programmheft, Ihren Stadtplan und Ihr Liederbuch, damit Sie sich zurechtfinden und immer mitsingen können. Falls Sie aus Umweltgründen auf den Versand einer Tagungsmappe verzichtet haben (Danke!), können Sie sich mit dem Gutschein, den Sie stattdessen erhalten haben, an unseren Kasse - Info - Shops Ihr kostenloses Liederbuch "freiTöne" abholen.

3.

Ihr Quartiernachweis sagt Ihnen nicht nur, wo Sie übernachten werden. Im Gemeinschaftsquartier sollten Sie sich damit auch ausweisen.

4.

Wenn Sie im Gemeinschaftsquartier übernachten, brauchen Sie einen Schlafsack, eine Isomatte und eigenes Geschirr für Ihr Frühstück.

5.

Haben Sie ein Zugticket oder einen Bus-Parkschein für das große Festwochenende in Wittenberg? Sollten Sie sich hier noch spontan entscheiden wollen, seien Sie unbesorgt: Es gibt genug Platz für alle, Sie müssen sich nicht anmelden. Auch während des Kirchentages erhalten Sie noch Zugtickets, zum Beispiel beim Teilnehmendenservice in der Messe Eingang Süd und ab Samstag, 13.00 Uhr, am Bahnhof Südkreuz, und auch vor Ort werden noch Parkscheine für Busse und PKW verkauft. Die EKBO bietet außerdem eine Mitfahrzentrale nach Wittenberg an.

6.

Berlin ist eine große Stadt mit großer Messe. Denken Sie für lange Strecken zu Fuß und für Open-Air-Veranstaltungen wie Großkonzerte an festes Schuhwerk und Sonnencreme. Auch ein paar Pflaster einzupacken, kann nicht schaden. Denken Sie dran: Der Kirchentags-Donnerstag ist ein Feiertag.

7.

Mit einer Trinkflasche bleiben Sie tagsüber fit. An unseren Wassersäulen, deren Standort Sie im Stadtplan oder in der Kirchentags-App finden, können Sie Ihre Trinkgefäße kostenlos auffüllen. Wer Papphocker auf Dauer zu unbequem findet, nimmt vielleicht auch ein Sitzkissen mit (gibt's übrigens auch im KirchentagsShop).

8.

A propos Kirchentags-App. Die gibt es für iOS und Android und sie zeigt Ihnen sowohl ein aktuelleres Programm als das gedruckte Programmheft, als auch, welche Veranstaltungen gerade in der Nähe stattfinden. Die Kirchentags-Redaktion versorgt sie in der App außerdem mit Berichten von vielen Veranstaltungen. Falls das Smartphone bei so vielen Möglichkeiten, die App zu nutzen, schon in der Mitte des Tages schlapp macht, empfiehlt sich eine Powerbank (und auch die gibt es im im KirchentagsShop).

9.

Packen Sie ein paar freundliche Worte und Wertschätzung für unsere tausenden Ehrenamtlichen ein, egal ob im Quartier oder bei den Veranstaltungen. Nur durch sie können wir den Kirchentag auf diese Art stattfinden lassen und ihre Aufgaben sind nicht immer einfach.

10.

Zu guter Letzt: Bringen Sie sich selbst und Ihre Vorfreude mit. Gutgelaunte Teilnehmende machen den Kirchentag, zumal den Kirchentag im #Reformationssommer 2017, zu einem besonderen Ereignis, dass es so nirgendwo sonst gibt.

Diese Seite teilen

Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert.
Abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.