Mein Kirchentag
Veranstaltungsorte

Psalmgesänge im Depot

Das ist eine echte Premiere bei einem Kirchentag: Erstmals bildet ein historisches Straßenbahndepot das ungewöhnliche Ambiente für Gebet, Gesang und Gespräche.

Die Papphocker stehen schon, die Tontechniker basteln noch an der richtigen Einstellung, die Parade der teilweise noch betriebsbereiten Oldtimer bildet die Kulisse: Seit sechs Jahren dient das ehemalige Depot von Bad Cannstatt als Museum. Unter dem Titel "Straßenbahnwelt" erzählt es die Geschichte des Nahverkehrs in der Neckarstadt - mit vielen kuriosen Details, von den Gemüselieferungen aus dem Umland zum Markt über die dunklen Kapiteln der Kriegsjahre bis zur modernen U-Bahn.

Doch in den kommenden drei Tagen geht es in den historischen Hallen noch um ganz andere Themen: Nach einer Bibelarbeit erklingen beim "Liturgischen Tag zu Psalm 90" - ihm ist auch die Kirchentagslosung "damit wir klug werden" entnommen - Psalmen im Dialog. unter anderem mit dem bekannten jüdischen Kantor Daniel Kempin und der evangelischen Kantorin Bettina Strübel. Bis in den Abend hinein sind Textfassungen und Vertonungen in vielfältiger Form zu erleben.

Am Freitag wird es politisch: Schützt der Verfassungsschutz die Demokratie lautet die Frage, auf die Politiker und Fachleute nach schweren Pannen und Versäumnissen glaubwürdige Antworten finden müssen.  

Diese Seite teilen

Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert.
Abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.