Hamburg 2013

34. Deutscher Evangelischer Kirchentag.
1. bis 5. Mai 2013

Das regionale Team für Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg und die Evangelisch Lutherische Kirche in Norddeutschland haben den 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag 2013 nach Hamburg eingeladen. Damit zwischen Hafen und St. Georg, St. Pauli und dem Michel ein unvergessliches Fest des Glaubens entsteht, braucht es begeisterte Menschen, die bei den Vorbereitungen mithelfen.

Die Nordkirche gestaltet mit ihren Ämtern und Einrichtungen den Kirchentag aktiv mit. Alle Entscheidungen, die das Mitwirken der Landeskirche und der Region am Kirchentag betreffen, werden in einem Lenkungsausschuss getroffen. Für die Einbindung der großartigen regionalen Kulturszene sorgt ein Kulturbeirat. Zusätzlich hat die Nordkirche einen Beauftragen für den Kirchentag berufen und ein regionales Team aus vier Mitarbeitenden in die Geschäftsstelle des Kirchentages entsandt. Die drei Landesausschüsse des Kirchentag aus Mecklenburg, Nordelbien und Pommern bringen den Kirchentag zu den Menschen und in die Region.

Intensiv sind zudem Ehrenamtliche und Hauptamtliche Mitarbeitende der Gemeinden eingebunden. Im Quartierbereich organisieren sie nicht nur die Quartiere für die Gäste sondern sie bereiten auch Feierabendmahle und Begegnungsmöglichkeiten mit den Kirchentagsteilnehmenden vor und bieten dem Kirchentag Gastfreundschaft in Kirchen und Gemeindehäusern. Aus der gesamten Nordkirche werden sich Kirchgemeinden außerdem intensiv am Abend der Begegnung beteiligen.

Diese Seite teilen