Mehr zu Kultur und Konzerte

Hamburg 2013

34. Deutscher Evangelischer Kirchentag.
1. bis 5. Mai 2013

Stuttgart 2015: Nächster Kirchentag im Ländle

Der Kirchentag neigt sich dem Ende zu, doch es besteht kein Grund zur Traurigkeit! Denn 2015 gibt es den nächsten – in Stuttgart. Patricia Märkisch vom Team des kommenden Treffens bereitet Kirchentagsbesucherinnen und -besucher im "Stuttgarter Pavillon" auf das Schwabenländle vor. Zum Beitrag

Samstag

Heavy Metal goes Kirchentag!

Religion und Heavy Metal - Passt das überhaupt zusammen? Die Metalcore Band [Earth:Link] hat bewiesen, dass dies durchaus möglich ist. Mit ihren religiösen Texten und ihrer mitreißenden Show brachten sie die Jugendlichen auch frühmorgens im Hühnerposten zum kochen. Headbanging und Circle of Death waren angesagt! Zum Beitrag

65.000 begeisterte Fans feiern Wise Guys

Diese fünf Jungs haben es einfach „drauf“: Für das jugendliche und das jung gebliebene Kirchentagspublikum erwies sich der Auftritt der Wise Guys auch beim 34. Evangelischen Kirchentag in Hamburg als kultureller „Top Act“. Rund 65.000 Menschen strömten in den weitläufigen Stadtpark, um die fünf stimmkräftigen Jungs zu hören und zu bejubeln.
Zum Beitrag

Asylmonologe

Felleke, Ali und Safiye aus Äthiopien, Togo und der Türkei erzählen. Sie erzählen von Verfolgung und Widerstand, von Folter und Entkommen. Ihre Worte sprechen drei Schauspielern beim Kirchentag 2013. Zum Bericht

Coco Schuhmann - Eine Jazz-Legende beim Kirchentag

Coco Schuhmann ist wohl der bekannteste deutsche Jazz-Musiker. Doch er macht nicht nur Musik sondern hält auch regelmäßig Lesungen und das trotz seiner knapp 90 Jahre. Im Interview verrät er, wie er es zu Zeiten des Nationalsozialismus trotz aller Verbote geschafft hat Jazz-Musik zu spielen und was sein Geheimnis ist um auch im Alter fit zu bleiben. Zum Videobeitrag

Mit Posaunen und Trompeten

Ob zu fünft im Park oder zu fünfhundert in der Messehalle – stimmen sie einmal ein, sind ihre Klänge nicht zu überhören. Die Bläserinnen und Bläser der Posaunenchöre gehören seit jeher fest zum Kirchentagsprogramm. So sorgen sie auch dieses Jahr in Hamburg wieder für imposante Töne. Zum Beitrag

Der Kirchentag im Festivalfieber

Egal ob evangelisch, katholisch oder ohne Bekenntnis: die Tore des „Zentrums Jugend“ in Hamburg-Harburg stehen für jeden offen. Es geht hier nicht nur darum, den Glauben zu stärken, sondern auch gesellschaftliche und politische Themen zu durchleuchten und gemeinsam zu diskutieren. Zum Beitrag

Freitag

Lied zum Kirchentagsmotto gewinnt Nachwuchswettbewerb

Christian Schellenberg aus Frankfurt ist das "SongTalent 2013". Der 28-Jährige gewann am Donnerstagabend die Finalshow des Nachwuchswettbewerbs. Mit seinem Lied „Soviel du brauchst", in dem er die Losung des Kirchentages aufgreift, überzeugte er die Jury.
Zum Beitrag

Ein Hauch von Beethoven

Ein Mix aus Klassik, Reggae, Rock und Pop - das ist das Classic Beat Orchestra aus Bukarest. Auf dem Kirchentag präsentiert die Band um Mischa Simeonov ihren eigenwilligen Sound. Zum Beitrag

Jazz-Oratoriums Hiskia

Standing Ovations in St. Nikolai: Als der letzte Ton des Gottesjubels verklungen war, hielt es das Publikum in der modernen, bis auf wenige Plätze gefüllten Hauptkirche am Klosterstern nicht mehr auf dem Plätzen. Mit begeistertem Beifall feierte es die Akteure der Uraufführung von „Hiskia“. Zum Bericht

Donnerstag

Viel Beifall für "Vom Ende der Unschuld"

Erstmals ist extra für einen Kirchentag eine ganze Oper geschrieben und inszeniert worden. "Vom Ende der Unschuld", nach Motiven aus Dietrich Bonhoeffers Leben und Denken, erntete bei seiner Uraufführung auf Kampnagel stehende Ovationen. Zum Beitrag

„Palästina ist es wert“

Angst, Trennung von Familien, Diskriminierung – der Konflikt mit Israel wirkt tief in die palästinensische Gesellschaft hinein. In einem selbst verfassten Theaterstück beschreiben zehn Schüler der evangelischen Schule Talitha Kumi in Beit Jala Alltagserfahrungen und Hoffnungen ihrer Generation. Zum Video

Der verlorene Sohn ist eine Banane

Puppenspieler Matthias Jungermann haucht Obst und Gemüse Leben ein. Für die Dauer einer biblischen Geschichte ist der Vater eine Ananas, die Söhne Bananen, die sich um ihr Bonbon-Erbteil streiten. Die Kinder finden's bonbombig. Zum Video

Max und Moritz wollen nicht in die Kirche

Getreu dem Motto: „Das war der erste Streich und der zweite folgt sogleich“ präsentierte eine Pantomimengruppe in den Hamburger Kammerspielen die lustigen Geschichten von Wilhelm Busch. Mit Neonfarben zauberten sie die bunte Welt der Geschichte auf die Bühne. Zum Beitrag

Es gibt keinen Sinn im Unsinn

Ein Kino-Film über die Holocaust-Überlebende Ruth Klüger war im Forum Erinnern Anlass über Bedeutung und Form kirchlichen Gedenkens zu sprechen. Kirchliches Erinnern müsse sich selbst kritisch hinterfragen, sagt Forumsleiter Björn Mensing. Zum Beitrag

Mittwoch

Soveel as du bruukst - Abend der Begegnung

Der Abend der Begegnung ist zu Ende – rund 350.000 Menschen waren zwischen Binnenalster und HafenCity unterwegs, um einander begegnen und die gastgebende Nordkirche kennen zu lernen. Zur Bildergalerie

"Luftpumpen sind was für Trompeter"

Im Gemeinschaftsquartier der Bläserinnen und Bläser wird zuerst vor allem in die Gummiventile der Luftmatratzen geblasen. Das geschieht mit viel Gemeinschaftlichkeit und wenig Privatsphäre. Und es bereitet auf den Posaunen- und Trompeteneinsatz vor. Zum Anhören

Ein königlicher Abend

Für royale Stimmung auf dem Kirchentag sorgte die Region Schleswig beim Abend der Begegnung. Vertreterinnen und Vertreter der dortigen Kirchengemeinden krönten die Kirchentagsteilnehmenden. Der Spruch "Bei Gott bin ich König oder Königin" zierte die Häupter der Gläubigen. Auf einem Thron konnten sie sich standesgemäß fotografieren lassen. Zum Anhören

Zwischen Blumen und Design wandeln

Wer den Kirchentag besucht, ist auch auf der parallel stattfindenden Internationalen Gartenschau willkommen. Obwohl erst wenig blüht, wartet schon ein umfangreiches Programm auf die Teilnehmenden. Zur Bildergalerie

Diese Seite teilen