Zu wenig Intellektuelle werden Pfarrer

Mehr theologische Bildung für Pfarrer fordert der Theologieprofessor Friedrich Wilhelm Graf auf dem Kirchentagspodium „Wie viel Frau verträgt das Pfarramt?“. Dies wolle er aber nicht am Geschlecht der Theologen festmachen. „Es kommt nicht auf das Geschlecht an, sondern wie eine Person ihr Amt wahrnimmt“, sagte auf den gleichen Podium die Landesbischöfin der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland.


Theologen sollten sich mit der intellektuellen Tradition ihrer Kirche beschäftigen, statt über persönliche Erlebnisse zu predigen, sagte Graf am Donnerstag in der St. Petrus Kirche in Dresden. „Es ist doch fruchtbar langweilig, wenn Menschen immer nur von sich selbst erzählen können.“ Es sei ein Problem für das Berufsbild, dass zu wenig Intellektuelle den Beruf eines Pfarrers ergriffen, betonte der Münchner Theologe. Zum Thema der Diskussion „Wie viel Frau verträgt das Pfarramt?“ war Graf zuvor mit der Aussage zitiert worden, Pfarrerinnen würden dem Berufsbild schaden.  

Ja zur Unterschiedlichkeit

Bei den Rücktritten der Bischöfinnen Margot Käßmann (Hannover) und Maria Jepsen (Hamburg) sei deutlich geworden, wie sehr Frauen in der Kirche immer noch über ihr Geschlecht wahrgenommen würden, erklärte die Landesbischöfin Ilse Junkermann. Sie wünsche sich, dass es ein „Ja zur Unterschiedlichkeit“ gebe. Frauen im Pfarrberuf seien gerade gut für die Kirche, weil sie ihren männlichen Kollegen helfen würden, veraltete Berufsbilder zu überdenken. „Frauen verändern das Berufsbild, aber auch Väter oder Homosexuelle“, sagte Martin Rosowski, Beauftragter für die Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Kein großer Unterschied zwischen den Geschlechtern

Die Professorin für Praktische Theologie Isolde Karle (Bochum) verwies auf die Genderforschung, die nachgewiesen habe, dass Frauen und Männer nicht so unterschiedlich seien, wie häufig angenommen. Es habe mehr mit Kultur als mit Biologie zu tun, dass oft behauptet werde, sie seien für unterschiedliche Aufgaben geeignet.

Diese Seite teilen