Mehr zu Kultur & Konzerte

An anderen Tagen

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Dresden 2011

33. Deutscher Evangelischer Kirchentag
3. bis 7. Juni 2011

Stiller Trubel - Das Geistliche Zentrum Hellerau

Die Durchsage in der Straßenbahn hatte es bereits angekündigt: "Hellerau überfüllt. Wählen Sie eine andere Veranstaltung des Kirchentags." Der Wunsch nach einer Mischung aus Kontemplation und Diskurs war offensichtlich groß. Zum Beitrag

Samstag

"Ick find’ Jesus zum Küssen"

Die Augen zwischen den schwarz geschminkten Liedern rollen, sie schneidet Grimassen, und schwenkt die Arme wie eine indische Gottheit: Nina Hagen, angekündigt als „die Punk- Ikone Deutschlands“, gibt wie immer die Wilde. Aber statt spiritueller Vielfalt hat sie nur noch eine Botschaft: Jesus. Zum Beitrag

West-Eastern Divan: Poesie befreit Religion

Mit dem west-östlichen Divan lieferte Johann Wolfgang von Goethe die Vorlage. Eine Collage von Klängen, Dichtung und Vorträgen überträgt Goethes Dichtung in die Gegenwart. Rüdiger Sareika, Kulturbeauftragter der westfälischen Kirche erklärt, wie der Sänger und Jazzpianist Jens Thomas Goethes Dichtung neu interpretiert. Zum Bericht

Freitag

Ein Ort für die Ewigkeit

Mitten im Szeneviertel der Dresdner Neustadt liegt der Alte Jüdische Friedhof - der älteste seiner Art in Sachsen. Ein geplanter Rundgang für Kirchentagsbesucher scheiterte am großen Andrang. Also lauschten mehr als 300 Teilnehmende im Eingangsbereich des Friedhofs dem Vortrag.
Zum Beitrag

HipHop für Gott

Die Vocal Prayerz sind eine Ausnahmeerscheinung der deutschen Musikszene. Sie verbinden christliche Botschaften mit HipHop Beats. Markus "X-Orbitant" Michalik, Kilian "Don" Gröppel, Florian "Delay" Merck und Michael "Schack" Merck rufen auf zum "Jesus Walk". Zum Beitrag

Gebärdendolmetscher: Lauter als der Klang

30 000 Menschen haben das Konzert der Wise Guys in der Glücksgasarena mit den Ohren verfolgt. Doch die Musik der Kölner Band war auch mit den Augen zu hören - dank der Gebärdendolmetscherin Anja Hemmel. Zum Beitrag

Wie gefällt dir der Kirchentag?

Nicht nur mit den Ohren nimmt man den Kirchentag wahr. Vier Jugendliche erzählen in Gebärdensprache ihre Eindrücke der letzten Tage. Zum Beitrag

Bläserchöre proben für Schlussgottesdienst

Am Sonntag wird am Königsufer der Elbe der Schlussgottesdienst gefeiert. Die Bläserchöre trafen sich im Zentrum Kirchenmusik zur Musikprobe für den Schlussgottesdienst. Zum Beitrag

Dresden feiert mit den Wise Guys

22.000 Fans hatten das große Los gezogen - sie waren rechtzeitig am Stadion, um die Wise Guys live zu erleben. Die A-Cappella-Band ließ die Welle kreisen, machte sich über die Bahn lustig und wurde zum großen Finale richtig religiös. Zum Beitrag

Gerhard Schöne begeistert nicht nur sein Stammpublikum

Er zieht treue Fans und immer wieder neues Publikum in seinen Bann wie eh und je: Seit rund 30 Jahren begeistert der aus Sachsen stammende Liedermacher Gerhard Schöne die Besucher von Evangelischen Kirchentagen. Zum Beitrag

Fußball: Frauen wollen Geschichte schreiben

Am Fußball kommt keiner vorbei. Auch nicht der Evangelische Kirchentag. In zwei Gesprächsrunden wurde am Donnerstag über die Rolle der Fans und die Situation des Frauenfußballs – kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland – diskutiert. Zum Beitrag

Worte werden Töne werden Farben

Beten und Malen: Mit Musik und Malerei wollen Christian Stäblein und seine Mitstreiter Gottesdienste lebendig gestalten. Die Gottesdienstwerkstatt des Kirchentages bietet ihnen dafür ein Forum. Zum Beitrag

Donnerstag

S(w)ingende Gemeinde

Ungewöhnliche Klänge für eine Kirche konnte man am Rande Dresdens beim Nachmittagsgottesdienst hören. Beschwingt durch Posaunen-Chöre, einer Band und Studenten der Hochschule für Kirchenmusik wurde die Heilig-Geist-Kirche zum Konzertsaal. Zum Beitrag

Feierlicher Bergmannszug durch die Altstadt

Mit Trachten und Blaskapellen zogen 350 Bergleute aus dem Erzgebirge gestern feierlich in die Altstadt ein. Höhepunkt der Zusammenkunft war der Bergmannsgottesdienst am Palaisplatz. Zum Beitrag

Bodo Wartke im Interview

Bodo Wartke weiß, wo sein Herz ist. Der Klavierkabarettist hat den Mottosong zum 33. Deutschen Kirchentag geschrieben. Zum Beitrag

Göring-Eckardt: Bach ist der musikalische Gottesbeweis!

Die Musik ist für Kirchentagspräsidentin Katrin Göring-Eckardt ein starker Hinweis auf Gott und ein Beleg dafür, dass der Schöpfer selbst glücklich ist. Zum Beitrag

Mittwoch

Kultur ist zentrale Säule des Kirchentags

Die Kultur spielt am ersten Abend des Kirchentags eine der Hauptrollen: Das Programm reicht von Rock-Konzerten über Perfomances bis zu Lesungen. Zum Beitrag

Spannende Dialoge im Zeichen des Kreuzes

Im Zeichen des Kreuzes laden 90 Künstlerinnen und Künstler aus Dresden und dem sächsischen Umland zur Auseinandersetzung mit Glauben, Kirche und Gesellschaft ein. In dem zentralen Symbol verdichten sich Erfahrungen von Leid und Not und die Hoffnung auf Erlösung. Zum Beitrag

Diese Seite teilen