Menschen im Gottesdienst von oben

Gastgeber sein

Ob in den Quartieren, beim Abend der Begegnung, oder in Feierabendmahlen - für die Gemeinden rund um die Kirchentagsstadt gibt es viele Möglichkeiten, mitzuwirken.

Am Ende eines langen Tages suchen viele Besucherinnen und Besucher einen Ort, an dem sie den Tag ausklingen lassen und sich über ihre Erlebnisse austauschen können. Ein Gute-Nacht-Café bietet dafür eine gute Gelegenheit und kommt in der Regel ohne eigenes Programm aus. Für den gastlichen Rahmen können alkoholfreie Getränke und kleine Speisen angeboten werden.

Eine Gruppe von Teilnehmenden sitzt lächelnd zusammen

Vorbereitung

Ein Gute-Nacht-Café wird von Gemeinden, Vereinen oder Verbänden im Quartierbereich in eigener Verantwortung und freiwillig vorbereitet und gestaltet.

Ankündigung

Die Orte der Gute-Nacht-Cafés werden im Programmheft des Kirchentages, in der Programmdatenbank und in der Kirchentags-App veröffentlicht. Bitte werben Sie darüber hinaus in Ihrer Gemeinde und informieren Sie Ihre Gäste über Ihre Angebote.

Kosten

Der Kirchentag lebt von der Gestaltung durch Ehrenamtliche. Mitwirken am Kirchentag kann jede und jeder Teilnehmende, der sich zusätzlich für das Gesamtprogramm des Kirchentages engagieren möchte.

Für die Durchführung eines Feierabendmahls erhalten Sie einen Mitwirkendenausweis ohne Berechnung. Darüber hinaus können Sie für bis zu fünf weitere Personen Mitwirkendenausweise zu je 26 Euro (exklusive Fahrausweis) erwerben. Diese sind im Vergleich zur Dauerkarte (98 Euro, inklusive Fahrausweis) deutlich reduziert und ermöglichen den Zutritt zu allen Veranstaltungen des Kirchentages. Ein Fahrausweis für die öffentlichen Verkehrsmittel Berlins kann für voraussichtlich 8 Euro bei der Anmeldung mitbestellt werden.

Diese Seite teilen