Menschen sitzen zusammen. Sie reden über Gott.

Von Gott erzählen und Gottes-Dienst feiern

Alle Menschen können von Gott erzählen.

Und vom Glauben. Alle Menschen können das.

     

  • Frauen und Männer. Alte und junge Menschen.
  • Pfarrer. Und Menschen die im Büro arbeiten.
  • Kranke und gesunde Menschen.

    Menschen mit Behinderung.

  • Künstler. Und Politiker.

    Und Menschen aus der Werkstatt.

 

Beim Kirchen-Tag treffen sich Menschen aus vielen Ländern.

Viele Menschen sind evangelisch.

Die Menschen reden über den Glauben der Christen.

 

Man gibt sich Kraft für den Glauben.

Kraft ist wichtig: Selbst glauben ist wichtig.

Von Gott erzählen und Gutes tun ist wichtig.

Man gibt sich Kraft für Verantwortung.

Verantwortung ist wichtig:

  • Die eigene Meinung sagen.
  • Gutes tun. In der Kirche und in der Welt.

 

Manche Themen sind wichtig.

Zum Beispiel:

  • Frieden. Man muss gut miteinander leben.
  • Gerechtigkeit. Alle Menschen haben gleiche Rechte.
  • Natur. Zum Beispiel: Wenig Müll. Sauberes Wasser.

 

Beim Kirchen-Tag treffen sich Christen.

Die Christen danken Gott.

Und singen sehr viel.

Und beten.

Die Christen hoffen auf gute Dinge für alle Menschen.

 

Es gibt viele Gottes-Dienste.

Und viele Treffen zum Beten und Singen.

Am Mittwoch: der Kirchen-Tag fängt an.

Es gibt große Gottes-Dienste.

Die Gottes-Dienste sind draußen.

 

Am Donnerstag, Freitag und Samstag

Morgens:

Man liest in der Bibel. Und spricht darüber.

Man nennt das: Bibel-Arbeit.

 

Am Sonntag: der Kirchen-Tag geht zu Ende.

Es gibt einen großen Gottes-Dienst.

Da sind alle Menschen dabei.

 

Beim Kirchen-Tag sind auch Menschen

mit einer anderen Religion.

Viele Menschen erzählen von ihrem Glauben.

Diese Seite teilen