Kollekte

Augenmerk auf Menschlichkeit und Verantwortung

Die Kollekten des Kirchentages 2019 gehen an Projekte im Bereich Flucht und Migration.

Der Kirchentag setzt mit den Kollekten der großen Gottesdienste während des Kirchentages erneut ein Zeichen für die Menschlichkeit und christliche Verantwortung. Das Kirchentags-Präsidiums hat bewusst Vereine und Organisationen ausgewählt, die sich um diejenigen kümmern, die am schlimmsten unter Krieg und Armut leiden.

Die Kollekten der drei Eröffnungsgottesdienste zu Beginn des Kirchentages am 19. Juni 2019 erhalten die Waldenserkirche für die Arbeit mit Geflüchteten im Centro Diaconale „La Noce“ auf Sizilien sowie das Gustav-Adolf-Werk e.V. für die Unterstützung evangelischer Schulen und den Wiederaufbau zerstörter Kirchen in Syrien.

Die Kollekte des Ökumenischen Gottesdienstes am 20. Juni ist bestimmt für das Dortmunder Projekt „Lilalu“ der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., ein Bildungs- und Ferienprogramm Kinder der Kirchentagsstadt.
Die Beiträge aus den Feierabendmahlen am 21. Juni kommen dem Diakonischen Werk Dortmund und Lünen gGmbH und ihrem Waschcafé „Saubere Sache“ zu Gute.

Mit den Kollekten des Schlussgottesdienstes im Signal Iduna Park und auf der Seebühne im Westfalenpark am 23. Juni unterstützen die Kirchentags-Teilnehmer*innen den Verein Sea-Watch und dessen Operation Moonbird: Ein Aufklärungsflugzeug, das Flüchtende, die im Mittelmeer in Seenot geraten, erspäht – und Retter*innen schickt. Unterstützt wird mit der Kollekte zudem ein Projekt des Hilfswerks Brot für die Welt in Äthiopien: Menschen aus dem Südsudan fliehen vor dem Bürgerkrieg nach Äthiopien in die Region Gambela. Dort treffen sie auf Menschen, die vor Jahren selbst geflohen und wieder zurückgekehrt sind. Der Entwicklungsdienst der Äthiopischen Evangelischen Kirche Mekane Yesus hilft beiden Gruppen, die dort gemeinsam in der Landwirtschaft arbeiten und ein friedliches Miteinander leben.

Sie möchten bereits vorher spenden? Hier finden Sie alle Projekte, die durch die Kollekte unterstützt werden:

Flüchtlingsarbeit der Waldenser auf Sizilien Centro Diaconale ’La Noce’
Unterstützung evangelischer Schulen in Syrien und von Schulen für syrische Flüchtlinge im Libanon
Gustav-Adolf-Werk
Empfänger: 37. DEKT Dortmund 2019 e.V.
IBAN: DE38 3506 0190 1015 1590 29
BIC: GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank
Ihre Spende geht jeweils zur Hälfte an die Flüchtlingsarbeit der Waldenser auf Sizilien und an die Unterstützung ev. Schulen in Syrien und an Schulen für syrische Flüchtlinge im Libanon.

Lilalu, das Bildungs- und Ferienprogramm für alle Kinder in Dortmund Johanniter-Unfall-Hilfe
Empfänger: 37. DEKT Dortmund 2019 e.V.
IBAN: DE16 3506 0190 1015 1590 37
BIC: GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank

Waschcafé ’Saubere Sache’ Diakonisches Werk Dortmund und Lünen
Empfänger: 37. DEKT Dortmund 2019 e.V.
IBAN: DE91 3506 0190 1015 1590 45
BIC: GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank

Operation Moonbird Sea-Watch
Äthiopien: Integration von Flüchtlingen durch gute Ernten Brot für die Welt
Empfänger: 37. DEKT Dortmund 2019 e.V.
IBAN: DE69 3506 0190 1015 1590 53
BIC: GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank
Ihre Spende geht jeweils zur Hälfte an die Operation Moonbird und die Integration von Flüchtlingen durch gute Ernten in Äthiopien.

Foto: sea-watch.org
Das Flugzeug der Operation Moonbird auf einem Rettungseinsatz im Mittelmeer.

Diese Seite teilen
Newsletter abonnieren Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert und abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.