Verkehr & Informationen für Anwohnende

Online-Fahrtenplaner

DSW21 haben für den Kirchentag 2019 in Dortmund einen Fahrtenplaner für Besucher*innen erstellt. Damit können Sie sich als Besucher*in des Kirchentages die wichtigsten Veranstaltungsorte anzeigen und sich bequem eine Fahrplanauskunft verschiedener Orte erstellen lassen. Dieser wurde mittels einer Software vom Verkehrsbund-Rhein-Ruhr bearbeitet und zur Verfügung gestellt.

Verkehrstipps

PKW

Ab Samstag (15. Juni, 20.00 Uhr) bis Freitag (21. Juni, 7.00 Uhr) ist die Straßenkreuzung Brüderweg/Ostwall gesperrt.

Nutzen Sie als ausgewiesene Umleitungsstrecke

  • die U1 aus Norden über die Weißenburger Str./Heiliger Weg (östliche Umfahrung)
  • die U2 über die Grüne Str./Treibstr. für Fahrzeuge über 3,5t (westliche Umfahrung)
  • die U3 aus Süden über Heiliger Weg/Weißenburger Str. (östliche Umfahrung)

Am Mittwoch (19. Juni, ab 12.00 Uhr) kommt es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen in der Dortmunder Innenstadt. Vermeiden Sie, wenn möglich, die Befahrung des Dortmunder Walls. Es wird Änderungen in der Verkehrsführung geben.

Nutzen Sie aus Richtung Norden

  • die weiträumig ausgeschilderte Ostumfahrung
  • die U2 über die Grüne Str./Treibstr. (westliche Umfahrung)

Die Weißenburger Str./Heiliger Weg ist als U3 ausschließlich von Süden nach Norden befahrbar.

Die Zufahrt ins Veranstaltungsgelände ist ab 12.00 Uhr nicht mehr möglich. Anlieger*innen haben bereits gesonderte Informationen erhalten. Die öffentlichen Parkhäuser in der Innenstadt sind weiterhin anfahrbar. An allen Tagen gilt von 11.00 bis 01.00 Uhr des Folgetages ein LKW Fahrverbot auf den Straßen innerhalb des Wallringes.

Analog zu anderen Großveranstaltungen werden in den Straßen rund um den Hauptbahnhof Sperrungen vorgehalten.

Da mit Verkehrsbehinderungen im gesamten Stadtgebiet zu rechnen ist, nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß.

ÖPNV

Von Mittwoch (19. Juni) bis Samstag (22. Juni) wird insbesondere in den Abendstunden eine starke Auslastung der Stadtbahnen erwartet und es muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Die Abreise über den Dortmunder Hauptbahnhof kann sich zeitweise verzögern.

Am Sonntag (23. Juni) ist zwischen 7.00 – 10.30 Uhr sowie zwischen 11.30 – 14.00 Uhr von einer sehr hohen Auslastung der Stadtbahnen auszugehen. Bei der Abreise über den Dortmunder Hauptbahnhof kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Wir empfehlen Ihnen, das Fahrrad zu nutzen oder zu Fuß zu gehen. Im gesamten Stadtgebiet können Teilnehmende des Kirchentages Fahrräder von metropolradruhr zu vergünstigten Konditionen ausleihen.

Umleitungen

Umleitungen zwischen Samstag (15. Juni) und Freitag (21. Juni) rund um den Dortmunder Wall

Für den Bühnenaufbau auf der Straßenkreuzung Brüder-weg/Ostwall wird es Einschränkungen für den fließenden und ruhenden Verkehr ab Samstag 15. Juni, 20.00 Uhr bis Freitag 20. Juni, 7.00 Uhr geben.

Folgende Umleitungsstrecken werden eingerichtet:

  • U1 über die Weißenburger Str. (östliche Umfah-rung)
  • U2 über die Grüne Str./Treibstr. (westliche Umfah-rung)
  • U3 aus Süden über Heiliger Weg/Weißenburger Str. (östli-che Umfahrung)

Im Stadtgebiet weisen Plantafeln auf die Sperrung in der Dortmunder Innenstadt hin.

Geänderte Umleitung östliche Umfahrung des Ostwalls ab Mittwoch (19. Juni)

Die östliche Umfahrung des Ostwalls (U1) wird Mittwochmittag geändert. Sie verläuft als Einbahnstraßensystem von Süd nach Nord über die äußere Fahrbahn von Heiliger Weg – Weißenburger Str. in Fahrtrichtung Jägerstr. bzw. Oestermär-sch. Die Innenfahrbahn ist für den Verkehr gesperrt. Im Bereich Königswall kann es am 19.06. (ggf. auch an den Folgetagen) in den Abendstunden zu kurzzeitigen Sperrungen auf Grund des Zu- und Abstroms von Fußgängern zum/vom Hauptbahnhof kommen.

Eröffnungsgottesdienst-Abend der Begegnung

Das Veranstaltungsgebiet wird einen Tag lang für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Sperrungen am Mittwoch (19. Juni)

Die Sperrungen am Mittwoch, 19. Juni beginnen um 12.00 Uhr und werden erst in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wieder aufgehoben.

Die Zufahrt in das betroffene Gebiet ist nicht mehr möglich.

Es wird am Mittwoch von 11.00 bis Donnerstag ca. 01.00 Uhr zusätzlich ein generelles Einfahrtverbot für Kraftfahrzeuge über 3,5t innerhalb des Walls geben.

Anlieger*innen haben ein gesondertes Anschreiben mit Sonderregelungen er-halten.

Es gelten umfangreiche Halteverbotszonen. Fahrzeuge, die in diesen temporä-ren Zonen stehen, werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Da mit Verkehrsbehinderungen im gesamten Stadtgebiet zu rechnen ist, nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß.

ÖPNV am Mittwoch (19. Juni)

Für die Anreise sowie für die Abreise von Besucher*innen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfehlen wir folgende Haltestelle

  • Hauptbahnhof
    für Teilnehmende aus dem Regional- und Fernverkehr
  • Stadthaus
    aus/in Richtung Süden (S4, U41, U45, U47, U49)
  • Stadtgarten
    aus/in Richtung Süden (U42, U46)
  • Kampstraße
    aus/in Richtung Norden (U41, U45, U47, U49)
    aus/in Richtung Westen (U43, U44)
  • Reinoldikirche
    aus/in Richtung Norden (U42, U46) und
    aus/in Richtung Osten (U43, U44)
  • Die Haltestelle Ostentor wird ab den Nachmittagsstunden nicht mehr angefahren!

Am Mittwoch (19. Juni) wird insbesondere in den späten Abendstunden eine starke Auslastung der Stadtbahnen erwartet und es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Die Abreise über den Dortmunder Hauptbahnhof kann sich auf Grund des erwarteten Fahrgastaufkommens zeitweise verzögern.

Schlussgottesdienst

Verkehrsinformationen für den Schlussgottesdienst am 23. Juni, 10.00—11.30 Uhr, an zwei Orten (Signal Iduna Park / Westfalenpark)

Parken

Reisebusse:

Die Parkflächen rund um den Signal Iduna Park und den Westfalenpark sind für Reisebusse vorgesehen. Die Bewirtschaftung übernimmt die Firma DoPark.

PKW:

Für PKW wird es Parkflächen an der Otto-Hahn-Str. (TU Dortmund) geben. Von dort fährt ein kostenfreier Shuttle der DSW21 zum Signal Iduna Park. Zusätzlich können die freien Parkflächen auf dem Gelände von Phoenix West genutzt werden.

Es wird auf den Straßen rund um das Veranstaltungsgelände ein hohes Verkehrsaufkommen er-wartet.

Wir empfehlen eine frühzeitige Anreise.

Verkehrliche Einschränkunge

  • ca. 7.00 – 14.00 Uhr Sperrung der Strobelallee, ab der Kreuzung Wittekindstraße/Im Rabenloh bis zur Kreuzung Strobelallee/Ardeystaße. Eine Durchfahrt/Einfahrt ist nicht möglich.
  • Sperrung der Zufahrt zum Parkplatz E von der Ardeystraße.
  • Sperrmaßnahmen im Bereich Maurice-Vast-Str. werden für eine gesicherte Fußgängerführung vorgehalten.
  • Rund um „An der Buschmühle“ und Am Kaiserhain/Florianstraße sind weitere Sperrungen vorgesehen.

ÖPNV

Anreiseempfehlung zum Signal Iduna Park:

  • Theodor-Fliedner-Heim (U42)
  • Westfalenhallen (U45/U46)
  • Stadion (U45E)
  • DO- Signal Iduna Park (RB52, RB53, RB59, RE57)

Anreiseempfehlung zum Westfalenpark:

  • Markgrafenstr. (U45, U49)
  • Märkische Str. (U41, U47)

U Westfalenpark wird aufgrund hoher erwarteter Auslastung nicht empfohlen! Bitte nutzen Sie die Anreiseempfehlung!

Zwischen 7.00 – 10.30 Uhr sowie zwischen 11.30 – 14.00 Uhr ist von einer sehr hohen Auslastung der Stadtbahnen auszugehen. Bei der Abreise über den Dortmunder Hauptbahnhof kann es zu Beein-trächtigungen kommen. Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Wir empfehlen, das Fahrrad zu nutzen oder zu Fuß zu gehen. Die Schlussgottesdienst-Orte sind von der Innenstadt fußläufig zu erreichen. Im gesamten Stadtgebiet können Teilnehmende Fahrräder von metropolradruhr zu vergünstigten Konditionen ausleihen.

Abreise ins Ruhrgebiet:

Nach dem Gottesdienst fährt um 12.10 Uhr und 12.42 Uhr ab Haltestelle DO-Signal-Iduna-Park jeweils ein Sonderzug nach Oberhausen Hbf (über Gelsenkirchen Hbf, Essen-Altenessen – ohne Halt in Dortmund Hbf).

Diese Seite teilen