Sonntag, 16. Dezember 2018

KleVer - Klimaeffiziente Verpflegung

Der menschengemachte Klimawandel als globales Problem mit regionalen Auswirkungen betrifft uns alle. Deshalb will auch der Kirchentag in dieser Hinsicht Verantwortung übernehmen. Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative arbeitet der Kirchentag in Hamburg mit dem Projekt „KleVer – Klimaeffiziente Verpflegung bei Großveranstaltungen“ erstmals an einem umfassenden, klimafreundlichen und nachhaltigen Verpflegungskonzept aller Beteiligten.

Langfristig angelegt soll dieses Projekt dazu beitragen, nicht nur die Veranstaltung Kirchentag selbst so ressourcenschonend wie möglich zu organisieren, sondern Teilnehmende und Kirchentagsinteressierte aktiv in das Projekt einzubinden und sie zu motivieren, auch im Alltag klimafreundlich zu leben.

Im Blickpunkt des Projektes liegen aus diesem Grund alle Verpflegungsbereiche der Gesamtveranstaltung. Dazu zählen beispielsweise Sitzungsbetreuung, Helfer, Teilnehmenden, Besucher und Hotels Wichtig für den Erfolg des Projektes ist dieser Bandbreite an Geschmäckern gerecht zu werden und die Erfordernisse der Einzelbereiche zu berücksichtigen.

KleVer für jeden, auf dem Kirchentag in Hamburg

Achten Sie insbesondere bei der Auswahl Ihrer Tagesverpflegung auf dem Kirchentag auf das vielfältige, aus saisonalen, regionalen und biologischen Produkten zusammengestellte Speiseangebot des Kirchentages! Denn hier können Sie pro Mahlzeit bis zu 30 % der CO2 Emissionen einsparen und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, ohne auf Genuss verzichten zu müssen.

- Biofaires Verpflegungsangebot der Messe („Kirchentagsteller“)

- Gläsernes Restaurant

- Gläsernes Restaurant für Kinder

- Naturkostmarkt

- Gepa-Kaffee und Tee in Cafés

- Ökofaires Frühstück in den Gemeinschaftsquartieren

- Feierabendmahle

- … und bei Verpflegungsständen mit dem „tut dem Klima gut“ Logo.

 

Zur Vorstellung der Projektergebnisse sowie Umsetzungsmöglichkeiten bei anderen Großveranstaltungen und zukünftigen Kirchentagen wird eine KleVer-Tagung zum Ende des laufenden Projektes vom 1. bis 2. April 2014 in Bad Boll stattfinden. Eine formlose Anmeldung bitte an umwelt@kirchentag.de senden.

Förderer

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Projekt

KSI: KleVer - Klimaeffiziente Verpflegung bei Großveranstaltungen
Laufzeit: 1.1.2013 - 31.5.2014
Förderkennzeichen: 03KSFO56

Projektträger Jülich