Podiums-Diskussion

Und führe mich nicht in Versuchung

Der Kirchentagspräsident Hans Leyenecker eröffnete das Podium mit folgender Aussage: Papst Franziskus ist mit der Übersetzung „Und führe uns nicht in Versuchung“ nicht einverstanden. Denn Gott ist unser Vater und führt uns erst gar nicht in Versuchung

Von Christina Schneider und Marion Steurer

Mithilfe des Glaubens können wir den richtigen Weg finden. Während der Rede des Journalisten Leyenecker schrieb das Publikum auf bunte Zettel. Rot stand für Fragen, gelb für Statements und grün für Zustimmung. Diese waren so gut wie nicht vorhanden.

Muss Versuchung denn immer etwas negatives sein? Auf diese Frage antwortete antwortete Hans Leyenecker. Man müsse die Versuchung überwinden. Das sei wie im Sport mit Sieg oder Niederlage. Der „Verlierer“ solle sich trotz Enttäuschung für den „Sieger“ freuen.

Das Wort „Versuchung“ ist für die meisten Menschen eine klare Verbindung zu Ruhm, Macht und Geld. Imke Duplitzer, Degenfechterin und Humanistin, macht klar, dass Versuchungen nicht immer nur materiellen Dinge sind. Viel Motivation und Eigendisziplin sind notwendig, um voranzukommen und etwas zu erreichen. Duplitzer hat diese Lektion schon in Jugend gelernt. Ihr Alltag als junge Fechterin war kein leichter. Von Stress bestimmt, immer unterwegs zwischen Elternhaus, Schule und Wettbewerben. Das alles nur, um ihrer Konkurrenz zu zeigen, wie gut sie eigentlich war.

Von stressigen Situationen bei jungen Sportlerinnen und Sportler war auch bei der Podiumsdiskussion die Rede. Sylvia Schenk - Transperency International Deutschland -, frühere Radsport-Verbandschefin, griff das Thema Doping auf. Der Leistungsdruck für junge Sportlerinnen und Sportler nimmt stetig zu. Manche sehen sich gezwungen, Hilfsmittel einzunehmen, so Schenk. 

Versuchung ist immer und überall - das war das Fazit der Veranstaltung. Die Geschichten und Einblicke von Leyendecker, Duplitzer und Schenk zeigen: Es nur eine Frage ist, wie man damit umgeht.  

 

 

Diese Seite teilen
Newsletter abonnieren Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert und abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.