Mein Kirchentag
Ausstellung

Ein Labyrinth aus Stoff

Künstlerin Beate Baberske fertigt in Berlin und Neuendettelsau Textilkunst. Für den Kirchentag hat sie ein Labyrinth aus Stoffen entworfen.

von Milena Hassenkamp

"Gott auf Umwegen finden" ist das Thema der Kunstinstallation von Beate Baberske.

Für den Kirchentag hat die Textildesignerin ein Labyrinth aus transparenten Stoffbahnen entworfen.

Das Labyrinth, das Baberske auf sechs mal sechs Metern gebaut hat, soll Räume schaffen, die zwar statisch aussehen, sich aber auflösen lassen. Die Wege im Labyrinth sind keine Irrwege: ein Weg führt hinein und ein anderer wieder hinaus.

Zwischen den weißen Bahnen kann man auftauchen und verschwinden.

Ihre Installation erinnert die Künstlerin an das Labyrinth in der Kirche im französischen Chartres: Vor dem Abendmahl sollten hier die Gläubigen zu sich finden.

Ab Donnerstag kann das Textil-Labyrinth in Halle 23a auf dem Messegelände erforscht werden.

Diese Seite teilen

Bleiben Sie immer über unsere neuesten Aktivitäten informiert.
Abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.