Wenn Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie bitte hier.
Deutscher Evangelischer Kirchentag

Liebe Leserinnen und Leser,

die Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, und für uns hat mit dem 1. August und dem Beginn von fast 30 neuen Mitarbeitenden das Kirchentagsjahr begonnen. Für viele Mitwirkungsbereiche ist die Bewerbungsfrist zu Ende gegangen und die Zahlen der eingegangenen Bewerbungen zeigen, dass viele Menschen gerne auch den kommenden Kirchentag mitgestalten möchten. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, dass der Kirchentag so barrierefrei wie irgend möglich wird. Die Bibeltexte des Kirchentags liegen jetzt auch in leichter Sprache vor und gerade feiert kirchentag barrierefrei seinen 30. Geburtstag. Auch die anderen Projektleitungen arbeiten intensiv an ihren Themen um ein spannendes und interessantes Programm umzusetzen. Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Kirchentag war die Vorstellung des neuen Liederbuchs KlangFülle beim Dreiklang-Chorfest in Greifswald - viele Besucher nutzten sofort die Gelegenheit zu einer spontanen Gesangsprobe an der Hauptbühne. Der Kirchentag war nicht nur in Greifswald präsent, auch bei vielen anderen Festen und Veranstaltungen in der gesamten Nordkirchenregion war der Kirchentag vor Ort - und nicht nur dort, denn auch in Frankreich wurde ein Kirchentagsgottesdienst gefeiert. Gefeiert wird auch in dieser Jahreszeit etwas anderes: Erntedank - und gerade dieses Fest lädt uns ein, noch einmal ganz neu darüber nachzudenken, wieviel wovon wir brauchen.

Einen gesegneten Erntedank!

 


Aktuell




Kleiner Kirchentag in St. Georg


Hamburg feierte die Nacht der Kirchen - und der Kirchentag feierte mit. In der Kirche im Hamburger Stadtteil St. Georg erstrahlte der Altarraum im Kirchentags-Blau und die Besucher erlebten einen "Mini-Kirchentag" mit Diskussionen, Kabarett, Musik und einer Bibelarbeit. Weiterlesen...



Kirchentag 2013: Hohes Interesse an Mitgestaltung


Für verschiedene Bereiche der Mitwirkung war Ende August der Bewerbungsschluss. Mittlerweile sind die Einsendungen gesichtet und kirchentag.de hat mit dem Kirchentagspräsidenten Prof. Gerhard Robbers und dem Geschäftsführer des Kirchentags, Bernd Baucks, über die Beiträge gesprochen. Weiterlesen...


Pressemeldungen



18. September: Christl Maier Ins Kirchentagspräsidium berufen


Neues Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages ist die Marburger Theologin Christl M. Maier. Die Professorin für Altes Testament wurde in das höchste Kirchentagsgremium für sechs Jahre kooptiert. Weiterlesen...


11. September: Filmfest Hamburg als Wegweiser zum Kirchentag


Hamburg, 11.September: Dass der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag im Mai nächsten Jahres in Hamburg stattfindet, nehmen die Organisatoren von Filmfest Hamburg 2012 zum Anlass, um neun Filme mit dem thematischen ,Schwerpunkt Glaube" zu zeigen. Weiterlesen...


06. September: Kurzgeschichten für den Kirchentag in Hamburg


Hamburg, 06.September 2012. Der 34. Evangelische Kirchentag 2013 in Hamburg sucht die besten Kurzgeschichten zu seiner Losung "Soviel du brauchst". Der Wettbewerb wird in Kooperation mit dem Forum Evangelischer Literaturpreis der Nordkirche durchgeführt. Die Beiträge können ab sofort eingereicht werden.
Weiterlesen...


Nachrichten




Abend der Begegnung - Die Nordkirche bereitet sich vor


Neben den Eröffnungsgottesdiensten ist der Abend der Begegnung die Auftaktveranstaltung eines jeden Kirchentages. Am ersten Abend des großen Glaubensfestes heißt die Veranstaltungsregion ihre Gäste willkommen und feiert den Auftakt mit regionalen Speisen und verschiedensten Angeboten. Zur Zeit beginnen die Regionen mit den Vorbereitungen. Weiterlesen...



Ab jetzt für den Kirchentag in Hamburg anmelden


Die Wartezeit auf den 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag verkürzt sich mit zusehens. Die thematischen Vorbereitungsgruppen arbeiten an den Inhalten, die Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle organisiert Orte und Quartiere und nun können sich auch endlich Einzelpersonen, die in Hamburg dabei sein möchten, anmelden. Weiterlesen...



KlangFülle im Dreiklang


Zum ersten Mal präsentierte der Kirchentag das neue Liederbuch auf dem Chorfest Dreiklang in Greifswald. Dieses zweite gemeinsame Großereignis der jungen Nordkirche versammelte rund 3000 Sängerinnen und Sänger in der Hansestadt, die die "KlangFülle" gleich einem kritischen Test unterzogen. Weiterlesen...



Exegetische Skizzen jetzt erhältlich


Der Deutsche Evangelische Kirchentag lässt die biblischen Texte je neu übersetzen. Dies dient der Qualität der Bibelarbeiten, Predigten und Liturgien auf dem Kirchentag, denn die aktuelle Übersetzung entschlüsselt die Geheimnisse der Texte und macht Verbindungen zur Losung sichtbar, die dem Auge der Nicht-Exegetin bisweilen verborgen bleiben. Weiterlesen...


Aus den Projektleitungen




Wo bitte ist das gute Leben?


Mit dieser und ähnlichen Fragen beschäftigt sich die Projektleitung für das Zentrum Umwelt, Frieden und globale Gerechtigkeit in diesen Tagen in Hamburg. Zu jedem der Punkte wird es beim 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) spezielle thematische Schwerpunkte geben, die zurzeit inhaltlich ausgestaltet werden. Weiterlesen...



Eoseooseyo - Kusche - Moin


Die Vorbereitungen für den Kirchentag vom 1. bis 5. Mai 2013 werden immer intensiver, in immer kürzeren Zeitabständen treffen die Menschen zusammen, die die Themen für Hamburg vorbereiten. Eines dieser Themen ist der interreligiöse und interkulturelle Dialog, der in Hamburg wegen der Vielzahl internationaler Gemeinden ganz besonders spannend ist. Weiterlesen...


Neues aus dem Kirchentags-Shop




Von Fischen und Liederbüchern


Neu im Shop: Der USB-Stick mit allen wichtigen Fakten zum Kirchentag 2013, der Lindwurm-Fisch und natürlich das Liederbuch KlangFülle. Zum Shop...


Zum Schluß




Besuch in der Vergangenheit


Vor 60 Jahren gründete Reinold von Thadden-Trieglaff den Deutschen Evangelischen Kirchentag. Eng mit der Geschichte des Kirchentags verknüpft ist auch das Familiengut Trieglaff, das heute Trzyglów heißt und in Polen liegt. Gemeinsam mit dem Sohn des Gründers, Rudolf von Thadden, reiste Dr. Ellen Ueberschär in die Vergangenheit. Weiterlesen...



Eine verrückte Idee – Weltpremiere an der Ardèche


Kirchentagsgottesdienst in Labastide de Virac, Südfrankreich: Über dem kleinen „temple“, wie die evangelischen Kirchen in Frankreich genannt werden, flatterte das blaue Kirchentagsbanner, etwas schief, etwas verrückt, aber: Französische Improvisationskunst und deutsche Gründlichkeit reichten sich die Hand. Weiterlesen...


Der nächste Newsletter erscheint im Okober 2012


Newsletter abbestellen   Impressum
Wenn Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie bitte hier.